Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Neue Vereinsfahne stößt auf Begeisterung

Bilanz

31.01.2019

Neue Vereinsfahne stößt auf Begeisterung

Vorsitzender Anton Spar (Mitte) zeichnete Johann Centmeier (links) und Klaus Kramer aus.
Bild: Helmut Hänsel

Soldatenverein Echsheim/Reicherstein bereitet sich auf das Fest zum 100-jährigen Bestehen vor

Dem Krieger- und Soldatenverein Echsheim/Reicherstein steht ein spannendes Jahr bevor. Der Verein feiert sein 100-jähriges Bestehen. Das geschieht am 30. Juni im besonders festlichen Rahmen: Es findet eine Fahnenweihe statt. Das Jubiläum war das prägende Thema bei der Jahreshauptversammlung. Die neue Vereinsfahne stieß auf Begeisterung. Der Vorstand hatte sie erst wenige Tage zuvor bei der Fahnenstickerei Kössinger abgeholt.

Im Gemeinschaftshaus in Echsheim konnte Vorsitzender Anton Spar 24 Mitglieder begrüßen. Bei der Totenehrung wurde besonders des vor einem Jahr gestorbenen Ehrenmitgliedes Johann Werner Wörle gedacht.

Schriftführer Georg Grammer erinnerte an die vielen Aktivitäten im vergangenen Jahr, darunter die Teilnahme an der Kriegerwallfahrt Maria im Elend und die beiden Ersthelferkurse in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz.

Der Kassier Johann Lippert gab einen problemlosen Kassenbericht ab, bevor der Vorsitzende auf das Jubiläumsfest einging. Der 15-köpfige Festausschuss hat in sechs Sitzungen bereits viel Vorarbeit geleistet. Schirmherr ist Bürgermeister Franz Schindele. Der traditionelle Patenverein ist und bleibt der KSV Gundelsdorf. Die Einladungen an 21 Vereine sind bereits versandt. Inzwischen gibt es 17 positive Rückmeldungen. Spar gab auch die neuen Termine bekannt, darunter die Wallfahrt in Maria im Elend am 26. Mai und ein Benefizkonzert im Schorner Feldstadl am 13. Juni.

Der Vorsitzende musste aber auch ein heikles Thema ansprechen: eine Beitragserhöhung. Diese nahm die Versammlung nach kurzer Aussprache mit nur drei Gegenstimmen an.

Die Mitglieder Klaus Kramer und Josef Centmeier werden in diesem Jahr 65 und erhielten daher das Vereinskrügerl und die Ehrenmitgliedschaft. (AN)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren