1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Neuer Kindergarten kostet 3,5 Millionen Euro

Adelzhausen

05.07.2019

Neuer Kindergarten kostet 3,5 Millionen Euro

Der überarbeitete Planungsentwurf der neuen viergruppigen Kindertagesstätte (hier die Ostansicht) gefiel den Adelzhauser Gemeinderäten.
Bild: FayForArchitect GmbH

Der Architekt stellt im Adelzhauser Gemeinderat einen überarbeiteten Entwurf für den Kindergarten-Neubau vor. Was nun anders ist. 

Der leicht gerundete Schwung des Gebäudes ist verschwunden, die Form des Daches ist etwas verändert und einige Räume sind anders angeordnet. Der überarbeitete Planungsentwurf der neuen viergruppigen Kindertagesstätte gefiel den Adelzhauser Gemeinderäten. Architekt Raymond Fay stellte sie in der Sitzung am Mittwoch vor.

Mit der leichten Rundung des Gebäudes, das sich damit dem Straßenverlauf angepasst hätte, hatte sich der Gemeinderat in der ersten Vorstellungsrunde nicht anfreunden können. Lebhaft diskutiert worden war auch die Dachform. Beides überarbeitete Architekt Fay in seiner aktuellen Planung. Der Neubau hat jetzt versetzte Pultdächer. „Ein sehr ansprechender Entwurf“, lobte Wolfgang Schroll. Und Georg Dollingers „jetzt gefällt’s mir“, war die Erleichterung anzuhören.

Kindergarten: Einzelne Räume sind neu angeordnet

Der Neubau ist zur Straße hin zweigeschossig, zum Garten hin sind ein Lichthof und ein Atrium geplant. „Aus allen Räumen gehen direkte Fluchtwege ins Freie“, zeigte Fay. Auf Anregung des Jugendamtes, dem er die Planung vorlegte, drehte er die Anordnung einzelner Räume oder verlegte sie. „Das Jugendamt legte großen Wert darauf, dass die Verkehrswege abgetrennt sind“, erklärt der Architekt. Deshalb ist ein Teil des Gangs durch eine Glaswand von den gegenüberliegenden Räumen abgetrennt. Ganz glücklich ist Fay mit dieser Lösung nicht. Er wolle das mit der Behörde in einem persönlichen Gespräch klären, sagte er.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Kostenschätzung kommt auf 3,5 Millionen Euro

Die grobe Kostenschätzung für den Neubau der viergruppigen Einrichtung liegt bei 3,5 Millionen Euro. Der Architekt erklärte dazu: „In der Kostenschätzung ist das ganze Paket drin.“ Zum Beispiel auch der Abbruch der Schnecke auf dem Gelände oder Abbruch und Wiederaufbau der Straße, die auf einem kurzen Abschnitt leicht verschwenkt werden soll.

Kostenrechnung soll im Oktober präsentiert werden

Fay geht von einer Förderung in Höhe von voraussichtlich 85 Prozent aus. Bezuschusst werden allerdings nur die förderfähigen Kosten, die laut der Schätzung bei etwa 2,2 Millionen Euro liegen werden. Abgeklärt werden muss laut dem Architekten noch, wie eine Anbindung des Neubaus an die Heizung in der Turnhalle möglich ist. In der Sitzung im Oktober will er dem Gemeinderat eine Kostenrechnung vorstellen. Dabei wird er auch verschiedene Varianten der Fassadengestaltung mit einrechnen. Das war ein Wunsch des Gremiums.

Adelzhausen: Schnelles Internet für Weiler und Einödhöfe

Auch die Weiler und Einödhöfe der Gemeinde sollen an das schnelle Internet angeschlossen werden. Der Gemeinderat beauftragte das Ingenieurbüro Corwese für 3300 Euro, das Förderverfahren durchzuführen. Neben den einzelnen Weilern wird auch ein Teil des Kernortes Adelzhausen Glasfaseranschlüsse mit rund 30 Megabit pro Sekunde bekommen. Die Kosten für den Breitbandausbau liegen bei etwa 1,6 Millionen Euro. Abzüglich 820000 Euro Zuschuss muss die Gemeinde 780000 Euro selbst tragen. Der Empfehlung der Verwaltungsgemeinschaft, den Breitbandausbau in zwei Lose (Hauptort und Weiler) aufzuteilen, schloss sich der Gemeinderat an.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren