Newsticker

Robert-Koch-Institut meldet erstmals mehr als 19.000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Neuer Mitgliederrekord beim VdK

Versammlung

18.03.2015

Neuer Mitgliederrekord beim VdK

862 Personen gehören dem Aichacher Ortsverband an

Neuer Mitgliederrekord beim Ortsverband Aichach des Verbands der Kriegsbeschädigten, Kriegshinterbliebenen und Sozialrentner Deutschlands (VdK). Bei der Jahreshauptversammlung gab die Vorsitzende Inge Gelfert bekannt, dass derzeit 862 Personen dem Ortsverband angehören – mehr als je zuvor.

Gelfert erinnerte an die Veranstaltungen und Fahrten des vergangenen Jahres und verwies auf den Einsatz des Vereins für viele soziale Zwecke. Anschließend bedankte sie sich mit einem Blumenstrauß bei Schatzmeisterin Gertraud Steiner für deren unermüdlichen Einsatz. Sie sprang in die Bresche, als im vergangenen Jahr beide Vorsitzenden zeitgleich krankheitsbedingt länger ausgefallen waren.

Bei den Nachwahlen wurde Steiner einstimmig zur weiteren stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Rudolf Maier wurde zum Schriftführer bestimmt und Margarete Heilander zur Beisitzerin.

Steiner verzeichnete erneut ein deutliches Plus in der Kasse und dankte den fleißigen Sammlern. Zu der Versammlung waren etwa 50 Mitglieder gekommen, darunter Rita Rösele, Stadträtin und Sozialreferentin, Silvia Sonntag, Sozialberaterin des Kreisverbands Augsburg, und Aichachs Bürgermeister Klaus Habermann. Habermann unterstrich die Bedeutung des VdK durch sein breit gefächertes Hilfsangebot für die Gesellschaft. Er bezeichnete den Verein als Aktivposten, den es auch durch die Stadt Aichach zu unterstützen gelte.

Silvia Sonntag erläuterte, was sich nach dem neuen Pflegegesetz für die Betroffenen und deren Betreuer ändert. Bei der Versammlung wurden außerdem, wie bereits berichtet, zahlreiche langjährige Mitglieder geehrt. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren