Newsticker

"Der Winter wird schwer": Merkel verteidigt massive Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Neues Feuerwehrauto im Mai

Jahreshauptversammlung

27.02.2015

Neues Feuerwehrauto im Mai

Kühbachs Bürgermeister Hans Lotterschmid mit der Feuerwehrführung: (von links) Kreisbrandmeister Michael Bergmeier, Kreisbrandinspektor Christian Happach, Zweiter Vorsitzender Robert Hofberger, Zweiter Kommandant Tobias Szekely, Vorsitzender Josef Jung und Kassenwart Josef Koppold. Vorne die neuen Mitglieder der Jugendfeuerwehr: Luis Huber, Andre Heinzlmeier und Michael Aschenbrenner.
Bild: Ernst Treml

Stellvertretender Vorsitzender und Zweiter Kommandant der Unterbernbacher Wehr legen ihre Ämter nieder

Erst vor knapp zwei Jahren war bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Unterbernbach ( Kühbach) gewählt worden. Damals wurden Vorsitzender Josef Jung, sein Vertreter Markus Kaiser, Kassenwart und Schriftführer Josef Koppold sowie die Kassenprüfer Wolfgang Hensellek und Hans Hofberger in ihren Ämtern bestätigt. Tobias Szekely hatte damals von Peter Kaiser das Amt des Gerätewartes übernommen. Nun stellten der stellvertretende Kommandant und der Zweite Vorsitzende ihre Ämter zur Verfügung.

Daher waren Nachwahlen erforderlich. 30 Aktive, darunter zehn Mitglieder der Jugendfeuerwehr, waren da. In geheimer Abstimmung wurde Tobias Szekely einstimmig zum Zweiten Kommandanten gewählt. Ebenso einstimmig wurde Robert Hofberger als stellvertretender Vorsitzender gewählt. Szekely wurde außerdem für zehnjährigen aktiven Feuerwehrdienst geehrt.

In Vertretung des erkrankten Kommandanten Georg Heinzlmeier berichtete Szekely über die Einsätze der Unterbernbacher Wehr. Fünfmal wurde sie im vergangenen Jahr alarmiert. Sie rückte im Februar zur Unfallabsicherung im Buchholz aus, musste den vorzeitig in Brand gesetzten Jaudus der Bauwagenjugend und ein brennendes Auto löschen. Einmal gab es Fehlalarm.

Die Wehr nahm außerdem an der Gemeinschaftsübung aller Kühbacher Wehren teil. Für den Martinsumzug, an Fronleichnam und bei der Umlegung des Maibaumes übernahmen Aktive die Verkehrsregelung. Die monatlichen Übungen waren gut besucht und auch der Nachwuchs übte fleißig. Beim Jugendtest erhielten alle das Bronzeabzeichen. Per Handschlag wurden Michael Aschenbrenner, André Heinzlmeier und Luis Huber in die Jugendfeuerwehr aufgenommen.

Vorsitzender Josef Jung berichtete vom Grillabend und der Weihnachtsfeier. Bei der Dorfmeisterschaft der Stockschützen belegte die Feuerwehr Platz drei. Die Fahnenabordnungen rückten an Fronleichnam und am Volkstrauertag aus.

Bürgermeister Hans Lotterschmid sowie Kreisbrandinspektor Christian Happach und Kreisbrandmeister Michael Bergmeier bedankten sich für das ehrenamtliche Engagement der Wehr. Der Bürgermeister kündigte an, dass voraussichtlich im Mai das neue Feuerwehrauto übergeben werden kann.

Die Mitglieder regten die Anschaffung eines Defibrillators an. Da das Gerät öffentlich zugänglich sein soll, wegen Wettereinflüssen aber nicht im Freien aufgestellt werden kann, soll geprüft werden, welcher Platz geeignet ist. (tel-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren