Newsticker
Keine Testpflicht mehr für Geimpfte und Genesene in Bayerns Altenheimen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Odelzhausen/Sulzemoos: 52-Jähriger übersieht Baustelle: Es kracht auf der Autobahn

Odelzhausen/Sulzemoos
04.05.2021

52-Jähriger übersieht Baustelle: Es kracht auf der Autobahn

Ein Verkehrssicherungsanhänger riegelt Unfall- oder Baustellen auf Autobahnen ab. Ein 52-Jähriger krachte am Dienstag mit seinem BMW SUV gegen einen solchen Anhänger.
Foto: Feuerwehr Kaufbeuren (Symbolbild)

Ein 52-Jähriger kracht mit seinem BMW bei Odelzhausen in einen Verkehrssicherungsanhänger. Es kommt aktuell zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Ein 52-jähriger Autofahrer hat am Dienstagnachmittag eine Baustelle auf der Autobahn zwischen Odelzhausen und Sulzemoos übersehen. Er verursachte deshalb einen schweren Unfall. Umherfliegende Autoteile verletzten dabei einen Mitarbeiter des Autobahnbetriebsdienstes. Aktuell kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

Fahrer eines BMW SUV übersieht Baustellenwarnung auf der Autobahn

Laut Polizei hatte der Autobahnbetriebsdienst um 13.15 Uhr den linken Fahrstreifen zwischen den Anschlussstellen Odelzhausen und Sulzemoos in Richtung München gesperrt. Der Grund waren Sanierungsarbeiten an der Mittelschutzwand. Gegen 14.20 Uhr übersah offensichtlich der Fahrer eines BMW- SUV die Baustellenvorwarner. Er fuhr der Polizei zufolge mit erheblicher Geschwindigkeit mit seinem BMW in den Verkehrssicherungsanhänger, der die linke Spur abriegelte.

Nach Unfall auf der Autobahn: Umherfliegende Teile treffen Arbeiter

Der 52-jährige Fahrer aus dem Landkreis Dachau und sein 16-jähriger Sohn auf dem Beifahrersitz erlitten leichte Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte beide ins Krankenhaus. Schwerer erwischte es einen 44-jährigen Mitarbeiter des Autobahnbetriebsdienstes. Er befand sich laut Polizei zur Unfallzeit vermutlich in der Nähe des Sicherungslastwagens im Baustellenbereich. Umherfliegende Fahrzeugteile trafen den Mann. Er erlitt dabei schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber flog den 44-Jährigen in eine Münchener Klinik.

Autobahnverkehr wird an der Unfallstelle vorbeigeleitet

Wegen des Unfalls wurde die Autobahn in Richtung München zunächst gesperrt. Nach der Bergung der Verletzten hob die Polizei die Vollsperrung auf. Aktuell wird der Verkehr über eine Fahrspur und den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Derzeit läuft die Bergung der Fahrzeuge. Dann folgen die erforderlichen Reinigungsarbeiten. Die Verkehrsbehinderung dürfte nach Einschätzung der Polizei noch etwa ein bis zwei Stunden andauern.

Der Sachschaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren