Newsticker
WHO stuft neue Corona-Variante als "besorgniserregend" ein
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Petersdorf: Amtsrücktritt im Wittelsbacher Land: Selten, aber nicht einmalig

Petersdorf
23.11.2016

Amtsrücktritt im Wittelsbacher Land: Selten, aber nicht einmalig

2014 freute sich Richard Brandner (rechts) bei seiner Wahl in Petersdorf. Jetzt will er überraschend im April 2017 aufhören.
Foto: Philipp Schröders (Archivfoto)

Der Petersdorfer Bürgermeister Richard Brandner tritt zurück. Im Landkreis kam es bisher sehr selten vor, dass ein Rathauschef vorzeitig aufhört.

Der Rücktritt eines Bürgermeisters innerhalb der sechsjährigen Wahlperiode wie jetzt von Richard Brandner in Petersdorf ist in der Geschichte des Wittelsbacher Land nicht einmalig, aber ein seltenes Ereignis. Aus der jüngeren Vergangenheit sind nur zwei vergleichbare Fälle in Erinnerung: In Affing beantragte Rudi Fuchs Mitte 2015 seine Versetzung in den Ruhestand aus gesundheitlichen Gründen. Vorgeschichte war ein Strafbefehl gegen Fuchs, weil er Firmen Gewerbesteuern stundete. Im August wurde Markus Winklhofer zu seinem Nachfolger gewählt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.