Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Pfadfinder wollen ihr Jubiläum am Turm feiern

Versammlung

23.03.2015

Pfadfinder wollen ihr Jubiläum am Turm feiern

Der Aichacher Förderverein hat eine Reihe von Projekten auf der Tagesordnung

Sieben Gründungsmitglieder haben sich vor ziemlich genau einem Jahr zusammengetan, um den Förderverein der Aichacher Pfadfinder rechtzeitig vor dem 60-jährigen Jubiläum der DPSG Aichach aus der Taufe zu heben. Jetzt zählt der junge Verein bereits 23 Mitglieder, die sich für die Pfadfinder in Aichach einsetzen.

Alexandra Peschke, selbst langjährige Jugendleiterin und Stammesvorständin bei den Pfadfindern erklärt: „Vereinsziel ist es, die Aichacher Pfadfinder in materieller und ideeller Hinsicht, aber natürlich auch in Form von Manpower zu unterstützen.“ Mit den Gruppenstunden, dem jährlich stattfindenden Pfingstlager oder der erfolgreichen Christbaumsammelaktion mangelt es nicht an Projekten, aber finanzielle Ressourcen für Ausstattung und Material waren schon immer knapp.

Seit 60 Jahren sind die Pfadfinder in Aichach fest verwurzelt – lange Jahre davon beheimatet im Oberen Tor, mittlerweile „Pfadfinderturm“ genannt. Der frühere Bürgermeister Heinrich Hutzler war als eines der Gründungsmitglieder begeisterter Freund der Pfadfinderei. „Viele haben gesagt, wenn es einen Förderverein gibt, der die Jugendarbeit vor Ort unterstützt, sind wir sofort dabei“, erklärt Peschke. Mit der ersten offiziellen Mitgliederversammlung haben schon einige ihr Versprechen eingelöst.

In kürzester Zeit haben sich 23 Mitglieder angemeldet, viele davon nahmen an der Versammlung teil, um Hilfe anzubieten. Und die ist gefragt, denn es stehen mehrere Projekte auf der Tagesordnung. So sind Fragen zu klären zur technischen Infrastruktur des Fördervereins wie Kontoeinrichtung, Internetauftritt und Ähnliches, zur Mitgliederakquise und zur Öffentlichkeitsarbeit. Vor allem geht es um Umfang und Art der Förderung im kommenden Geschäftsjahr. Die Pfadfinder brauchen nicht nur materielle Unterstützung bei der Anschaffung eines neuen Küchenzeltes, sondern vor allem Tatkraft, denn im Juli steht das große Jubiläum an, das am Turm gefeiert werden soll. Mitglieder, Ehemalige und Unterstützer sollen eingeladen werden.

Videos und Bilder aus 60 Jahren sollen präsentiert werden

Die Mitglieder haben sich mit ihren Ideen eingebracht, wie man die Veranstaltung unterstützen könnte, beispielsweise mit der Präsentation von Bild- und Videomaterial der vergangenen 60 Jahre oder indem man Unternehmer aus Aichach mit ins Boot holt. „Mit so vielen Ideen können wir nach der bürokratischen Arbeit jetzt endlich mit unserer eigentlichen Aufgabe beginnen“, freut sich Alexandra Peschke über die „To-do“-Liste, mit der der Vorstand die Versammlung beendete.

Im Anschluss gab es eine Führung durch den Turm, bei der die Altpfadfinder Anekdoten von früher erzählten. „Es ist interessant, zu sehen, was sich verändert hat und was bis heute gleich geblieben ist“, betont Peschke. Der Turm soll zum Jubiläum auch als Ort der Begegnung zwischen Jung und Alt dienen, denn einige Bild- und Wissenslücken in der 60-jährigen Geschichte der Pfadfinderei in Aichach muss der Förderverein noch füllen. Altpfadfinder und ehemalige Förderer, die Fotos, Dias, Filmmaterial oder andere Informationen haben, seien dem Verein jederzeit willkommen, betont Peschke.

Mehr Infos zum Verein unter

foerderverein.dpsg-aichach.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren