1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Pflaster für den Laurentiusplatz

Umgestaltung

24.08.2011

Pflaster für den Laurentiusplatz

Copy of AFF-Kirchplatz3-neu(1).tif
2 Bilder
Johannes Grabler will auch die Mauer zum Pfarrgarten abreißen oder zumindest aufweiten. Bäume, Bänke, ein Brunnen, ein Gartenteich oder ein Blumenbeet sollen dort entstehen. Als Weg durch das Grün stellt sich Grabler in seinem Plan ein System in Fischform vor. Der Fisch war bekanntlich das Symbol, mit dem sich die junge Christenheit darstellte.
Bild: Fotos: Martin Golling

Vorschläge von Johannes Grabler sorgen für Diskussionen in Aulzhausen. Teich für Pfarrgarten angeregt. Bürgermeister verweist auf Kirchenverwaltung

Affing-Aulzhausen Die Sanierung der Ortsdurchfahrt Aulzhausen geht voran. Die Affinger wollen ihre Trink- und Abwassersysteme, die Strom- und Telekommunikationsleitungen in Ordnung bringen, bevor der Straßenbelag neu aufgelegt wird. In dieser Situation sorgt ein Vorschlag des Aulzhauseners Johannes Grabler für Diskussionen. Der Pädagoge regt an, den Laurentiusplatz vor der Kirche nicht zu asphaltieren, sondern mit einem Pflaster zu versehen.

Doch Johannes Grabler will nicht nur den Kirch- beziehungsweise Dorfplatz mit seiner Ausdehnung von zehn auf 15 Metern aufwerten. Er will auch die Mauer zum Pfarrgarten abreißen oder zumindest aufweiten. Bäume, Bänke, ein Brunnen, ein Gartenteich oder ein Blumenbeet sollen dort was fürs Auge hergeben. Als Weg durch das Grün stellt sich Grabler in seinem Plan ein System in Fischform vor. Der Fisch war das Symbol der jungen Christenheit. Die Wege könnten, so sein zweiter Vorschlag, auch in Kreisform verwirklicht werden. Grabler spricht bei seinen skizzierten drei Kreisen von „Dreifaltigkeits-Kreisen“. Er ruft seine Aulzhausener auf: „Wenn wir einen Dorfplatz wollen, dann haben wir jetzt die Chance.“ Zudem bietet er an: „Mauerarbeiten und Anlage des Platzes übernehme ich in Eigenleistung.“

Mit Flugblättern betrieb der Pädagoge bereits Werbung für seine Idee – und stieß keineswegs auf blanke Ablehnung. „Vom grundsätzlichen Gedanken her ist diese Idee nicht schlecht“, lobt Gemeinderat Josef Tränkl die Initiative von Johannes Grabler. Tränkl betreibt seinen Hof unweit von Aulzhausen. Er findet aber auch: „Besser wäre es gewesen, die Sache in der Planungsphase der Ortsdurchfahrtserneuerung anzusprechen.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Weiter gibt Tränkl zu bedenken: Der Laurentiusplatz sei Eigentum der Gemeinde, doch der Pfarrgarten gehöre der Pfarrei. „Da haben wir von der Gemeinde nichts mitzureden“, so Tränkl. Kirchenpfleger Lorenz Grabler wäre mit dieser Idee lieber noch nicht an die Öffentlichkeit gegangen. „Sie ist nicht neu und sie hat auch ihren Reiz, doch wir haben derzeit kaum die Mittel, das zu verwirklichen. Wir konzentrieren uns auf die Kirche, denn dort muss das Dach saniert werden“, verweist der Kirchenpfleger auf dringend zu erledigende Aufgaben der Pfarrgemeinde Aulzhausen.

Rolf Fissel vertritt Aulzhausen im Gemeinderat und fungiert als Affings zweiter Bürgermeister. „Ich finde es gut, wenn ein Bürger sich Gedanken und Mühe macht“, lobt Fissel und beklagt zugleich: „Es kann sein, dass diese Initiative zu spät kommt. Das wäre schade. Das ist nämlich das Problem: Wenn das alles schon läuft, kriegst du nichts mehr gebacken.“

Bürgermeister Rudi Fuchs geht davon aus, „dass sich der Affinger Gemeinderat nicht gegen einen schönen Laurentiusplatz verwehrt“. Insgesamt sieht er aber eher die Verantwortlichen aus der Kirchenverwaltung in Aulzhausen in der Pflicht. Fuchs: „Ich habe das beim Aulzhausener Pfarrfest bereits so formuliert, dass wir hier klare Äußerungen und Stellungnahmen aus Aulzhausen brauchen.“

Der Initiator selbst, Johannes Grabler, steht zu seinem Wort, selbst mit Hand anzulegen. Er weiß um die Diskussionen um seinen Vorschlag, hofft allerdings, „dass was vorangeht“: „Wichtig ist mir, dass wir Aulzhausener die Gelegenheit beim Schopf packen.“

Bilder zu den Umgestaltungsvorschlägen im Internet unter

www.grabler.info/dorfplatz/

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_2500.tif
Veranstaltung

Erstmals Vorverkauf fürs Aichacher Mittelalterfest

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden