Newsticker
Söder: Bayern will Maskenpflicht im Unterricht nach den Ferien wieder einführen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Pöttmes: Traumstart ins Pöttmeser Volksfest

Pöttmes
21.06.2019

Traumstart ins Pöttmeser Volksfest

Es hat geklappt, wenn auch nicht beim ersten Schlag: Bürgermeister Franz Schindele hat sein letztes Volksfest-Fass angezapft, sehr zur Freude von Brauherr Umberto von Beck-Peccoz.
4 Bilder
Es hat geklappt, wenn auch nicht beim ersten Schlag: Bürgermeister Franz Schindele hat sein letztes Volksfest-Fass angezapft, sehr zur Freude von Brauherr Umberto von Beck-Peccoz.
Foto: Vicky Jeanty

Nach fünf Schlägen war o’zapft auf dem Festgelände. Strahlendes Wetter beschert den Veranstaltern gelungenen Auftakt.

Traditionell beginnt das Pöttmeser Volksfest familiär, viel Volk in Tracht und zahlreiche Vereine sorgen für das musikalische und farbenprächtige Ambiente. Wie in den Jahren zuvor hatte Hans Steigers charmante Überredungskunst sechs Königinnen und eine Prinzessin nach Pöttmes gelockt. Für den Vorsitzenden des Verkehrs- und Verschönerungsvereins lief „sein“ viertes Volksfest entsprechend attraktiv an. Punkt 19 Uhr setzte sich der lange Festumzug in Bewegung, angeführt von der Blaskapelle Pöttmes und den Honoratioren: Die Familie von Umberto Freiherr von Beck-Peccoz, der Stellvertretende Landrat Manfred Losinger, Bürgermeister Franz Schindele samt seiner Räte sowie die Familie von Gumppenberg.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.