Newsticker

Steigende Infektionszahlen: Bundesregierung spricht für ganz Belgien eine Reisewarnung aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Polizei beruhigt Eltern in Aindling

20.03.2009

Polizei beruhigt Eltern in Aindling

Aindling (nsi) - Erleichterung in Aindling. Dort war am Donnerstag vergangener Woche gegen 7.30 Uhr ein neunjähriges Mädchen in der Schulstraße von einem Mann aus dem Auto heraus angesprochen worden. Die Drittklässlerin lief sofort weiter zur Schule und erzählte dort von dem Vorfall. Die Schulleitung schaltete die Polizei ein. Der Verdacht, der Mann könnte versucht haben, das Mädchen ins Auto zu locken, hat sich aber als unbegründet erwiesen.

Mithilfe von Zeugen, die das Auto beobachtet hatten, ermittelte die Polizei den Fahrer. Das teilte gestern Aichachs Polizeichef Rudolf Rothhammer auf AN-Anfrage mit. Der Fahrer des Wagens konnte den Beamten glaubhaft versichern, dass er das Mädchen nur nach dem Weg zur Schule hatte fragen wollen, wo er einen Termin hatte.

Polizei: Gehen jedem Hinweis nach

"Das Kind hat richtig reagiert. Es ist gut, wenn Kinder sich nach so einem Vorfall an die Eltern oder an die Schule wenden und die Polizei eingeschaltet wird", sagt Rothhammer. "Wir gehen jedem Hinweis nach." Dennoch mahnt er in solchen Fällen dazu, Ruhe zu bewahren. Die Reihe der Missverständnisse geht übrigens noch weiter. Am Ende stellte sich heraus, dass der Fahrer irrtümlich den Tag verwechselt hatte und an diesem Donnerstag gar keinen Termin in Aindling hatte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren