1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Polizisten radeln für den Weißen Ring

Deutschlandtour

20.09.2013

Polizisten radeln für den Weißen Ring

Am Samstag Station in Aichach

Aichach Sie kommen aus Hamburg und haben schon etliche Kilometer in den Beinen: Das Radsportteam Weißer Ring wird am morgigen Samstag, 21. September, in Aichach Station machen. Gegen 12.20 Uhr werden sie am Stadtplatz erwartet. Das Radteam ist für das Projekt „Oh Tour für die Kriminalitätsopferhilfe“ unterwegs von Hamburg nach München. Die Opferschutzorganisation Weißer Ring, Außenstelle Aichach-Friedberg, wird vor dem Aichacher Rathaus einen Informationsstand aufbauen. Bürgermeister Klaus Habermann und Polizeichef Rudolf Rothhammer werden das Team empfangen.

Das Radsportteam Weißer Ring ist aus einer Betriebssportgemeinschaft der Hamburger Polizei hervorgegangen, zu der sich 2008 sportbegeisterte Polizisten zusammengetan haben. Sie beschränken sich aber nicht aufs Sportliche, sondern wollen auch Zeichen setzen für Kriminalitätsopfer und die Arbeit des Weißen Rings unterstützen.

Deshalb haben sie sich den Namen Radsportteam Weißer Ring gegeben. Als Botschafter der Kriminalitätsopferhilfe nimmt das Team inzwischen erfolgreich an nationalen und internationalen Amateur- und Freizeitrennen teil. Über 80 Sportler gehören dazu, darunter auch Nicht-Polizisten. Ende 2012 wurde die Idee für die Deutschlandtour geboren, um für den Weißen Ring zu werben. Dafür setzen die Radler eine Woche ihres Jahresurlaubs ein.

Gestartet sind die Sportler am 14. September in Hamburg. In acht Etappen fahren sie durch fünf Bundesländer nach München. Es geht also vom Elbestrand bis zum Alpenrand. Die Gesamtstrecke beträgt 1000 Kilometer und wird mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 25 Stundenkilometern (km/h) bewältigt. 21 Radsportler, darunter zwei Frauen, sind unterwegs. Dazu kommen vier Helfer, unter anderem ein Physiotherapeut, in drei Begleitfahrzeugen. Die Sportler sind zwischen 34 und 58 Jahre alt. (AN)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
_WYSinnov_032.jpg
Aichach-Friedberg

So helfen Dächer beim Klimaschutz

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden