1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Raiba erreicht fast alle ihre Ziele

Generalversammlung

12.06.2019

Raiba erreicht fast alle ihre Ziele

Copy%20of%20Bild5.tif
2 Bilder
Xaver Mayr

Raiffeisenbank Adelzhausen-Sielenbach ist mit ihrem Ergebnis im Geschäftsjahr 2018 zufrieden. Sorgenkind Warengeschäft sorgt noch für Verluste. Doch der Vorstand sieht sich durch Agravis-Einstieg auf gutem Weg

In der Generalversammlung in der Festhalle im Ortsteil Landmannsdorf berichtete die Raiffeisenbank Adelzhausen-Sielenbach über das Geschäftsjahr 2018. Das sei für die Genossenschaft positiv verlaufen. Der Gewinn sei gegenüber 2017 konstant geblieben, die Bilanzsumme stieg um rund fünf Prozent. Laut Bericht des Aufsichtsrats „konnten die betriebswirtschaftlichen Ziele fast alle erreicht werden“.

Die in den vergangenen Jahren von starken Verlusten geplagte VR Agrarcenter Wittelsbacher Land, an der die Raiba Adelzhausen-Sielenbach jetzt noch mit 16 Prozent beteiligt ist, hat auch 2018 Verluste eingefahren, allerdings weniger als im Jahr zuvor. Rund 200000 Euro Verlust verzeichnet die Bilanz zum Warengeschäft. Dennoch sieht der Vorstand eine positive Zukunft für die Gesellschaft, „wenn auch in wesentlich kleineren Schritten, als noch vor einigen Jahren gehofft“, so Vorstandsvorsitzender Günter Hahn in der Versammlung. Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung sei die Einstellung des Geschäftsführers Ludger Hessel gewesen, der bereits mit umfangreichen Systemumstellungen begonnen habe. Nach starken Verlusten verkauften die drei beteiligten Genossenschaftsbanken Anfang 2018 die Mehrheitsanteile des Agrarcenters mit den Lagern in Wollomoos (Markt Altomünster) und Aresing an die Agravis AG. Zuvor wurde das Agrargeschäft in der Region von den Raibas Dachau, Adelzhausen-Sielenbach sowie Aresing-Gerolsbach gemeinsam betrieben.

Das Prüfergebnis des Geschäftsberichtes des Raiba für 2018 durch den Genossenschaftsverband fällt eher durchwachsen aus. Dies ergibt sich aus überdurchschnittlichem Zuwachs im Einlagengeschäft im Gegensatz zu einer eher moderaten Entwicklung des Kreditgeschäftes. Die Raiffeisenbank konnte insgesamt einen Zuwachs von rund 4,7 Prozent verzeichnen. Wie schon im Vorjahr werden vier Prozent Dividende auf die Geschäftsguthaben gezahlt. Der Rest des Reingewinns von insgesamt rund 145000 Euro wird zwischen den gesetzlichen und den anderen Rücklagen zu nahezu identischen Teilen aufgeteilt. Hahn freut sich, dass trotz des historisch niedrigen Zinsniveaus die Kundeneinlagen um beachtliche 7,4 Millionen Euro auf 121,5 gestiegen seien.

Als neues Aufsichtsratmitglied wurde Sebastian Meßner, 33, aus Eurasburg einstimmig von den 170 anwesenden Mitgliedern gewählt. Der gelernte Industriemechaniker und Oberflächenbeschichter ist bei Federal Mogul in Friedberg in der Glavanik und im Energiemanagement tätig. Der Eurasburger füllt die Lücke im Aufsichtsrat, die Xaver Mayr (Eurasburg-Freienried) nach 30 Jahren hinterlässt. Der 68-jährige Vorsitzende konnte aufgrund der Altersgrenze nicht wiedergewählt werden. Günter Hahn dankte Mayr für die jahrelange harmonische Zusammenarbeit: „Mit deinem Sachverstand, deiner großen und positiven Lebenserfahrung und der nötigen Weitsicht hast du im Aufsichtsrat deine Meinung vertreten und damit wichtige Impulse für die Entscheidungsfindung eingebracht“, so Hahn in der Versammlung. Mayr war seit 1990 Aufsichtsratsvorsitzender. Werner Schartel, Regionalleiter des Genossenschaftsverbands Bayern, dankte Mayr und überreichte ihm die Ehrenurkunde des Verbandes. Den Aufsichtsratsvorsitz übernimmt künftig Stephan Kreppold. (mit cli)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_7951.tif
Aichach

Bauarbeiten auf der B300 – hier drohen Staus

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden