1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Rehlinger Rektorin ist ein großer Deutschland-Fan

Weltmeisterschaft

27.06.2018

Rehlinger Rektorin ist ein großer Deutschland-Fan

reh-fussball1.jpg
2 Bilder
Sabine Weiß, Rektorin an der Grundschule in Rehling, ist bekennender Fußballfan und liebt diese Leidenschaft während der Weltmeisterschaft mit ihrem Auto aus.
Bild: Josef Abt

Schulleiterin Sabine Weiß lebt ihre Leidenschaft unübersehbar mit ihrem Auto aus. Auch an der Schule spielt der Sport eine Rolle

Rehling Wer zurzeit am Parkplatz der Grundschule Rehling vorbeikommt, dem sticht zwangsläufig ein Auto mit auffallender Dekoration in den deutschen Nationalfarben Schwarz-Rot-Gold ins Auge. Das „Fan-Fahrzeug“ gehört der Rektorin Sabine Weiß. Sie ist Fußballfan – besonders jetzt während der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland.

Wer das Auto aus der Nähe betrachtet, wird mit noch viel mehr „Dekoration“ überrascht. Es gibt nicht nur die Fähnchen, Stoffverkleidungen für Rückspiegel und Tankdeckelverschluss oder Aufkleber. Das Auto ist auch innen fast komplett mit den deutschen Farben verziert und hat viele Accessoires in Schwarz-Rot-Gold: Autodecken, Lenkradumhüllung, Kopfstützenverkleidung, Schals oder Verkleidungen für Schalt- und Bremshebel. Urig sind die kleinen Figuren auf dem Armaturenbrett, die die Mannschaft darstellen. Passend dazu die Papiertaschentücher – ebenfalls verpackt in den deutschen Farben.

Sabine Weiß steht zu der außergewöhnlichen Dekoration ihres Autos. Dass sie damit auffällt, weiß sie. Aber was ein echter Fan ist, der zeigt es auch. Manchmal schlüpft Weiß sogar in ein Deutschland-Trikot. Besonders freut es sie, dass sie beim Wettbewerb eines Textildiscounters einen Satz Fußballtrikots für die Schule gewonnen hat.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Buben und Mädchen an der Grundschule haben derzeit viele Themen rund um den Fußball. Das hängt auch mit dem Jahresthema „Die Länder der Welt“ zusammen. So kamen vor wenigen Tagen Verwandte von Schülern aus verschiedensten Ländern zum Unterricht wie zum Beispiel aus Großbritannien, Namibia, Brasilien, Finnland, Kroatien, Bosnien, Rumänien, Ägypten und dem WM-Gastgeberland Russland. Es wurde gebastelt, gemalt und teilweise gekocht.

In der Schule ist überall die Fußball-WM präsent. Eine Klasse hängte im Gang Bilder mit den Trikots der Teilnehmer-Teams auf. Die vierte Klasse bedruckte Trikots.

Viel Fußball gibt es derzeit auf dem Schulsportplatz. Beim Schulturnier qualifizierte sich die Klasse 4a für das Landkreis-Turnier in Ottmaring. Vor ein paar Tagen gab es auch Fußball beim „Ballheldentag“ unter dem Motto „Kicken für Kinder in Not“. Sechs Stationen mussten die Teilnehmer durchlaufen und dabei durch Stangen dribbeln, Ballkünste vorführen oder Elfmeter schießen. Entsprechend den gesammelten Punkten landete Geld in einer Spendenkasse. Mit den Kindern drückt die Rektorin der deutschen Mannschaft heute gegen Südkorea fest die Daumen. Sollte diese die Gruppenphase nicht überstehen, bleibe ihr Auto trotzdem bis zum Schluss dekoriert, betont sie.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
urn-newsml-dpa-com-20090101-180828-99-723224_large_4_3.jpg
Polizei 

Telefonbetrüger täuscht Friedbergerin 

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden