1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Schifferstädter besuchen Freunde in Aichach

Empfang

21.06.2016

Schifferstädter besuchen Freunde in Aichach

Ein fröhliche Wiedersehen feierten die Aichacher Grubetfreunde und die Mitglieder des Pfälzer Waldvereins aus Schifferstadt in Aichach.
Bild: Erich Hoffmann

50-köpfige Delegation aus der Partnerstadt ist zu Gast in der Stadt und beim Sonnwendfest am Grubet

Eine 50-köpfige Delegation aus Schifferstadt ist in der Partnerstadt Aichach zu Gast gewesen. Zu Besuch war die Ortsgruppe des Pfälzer Waldvereins Schifferstadt. Karlheinz Schindler, Dritter Bürgermeister der Stadt, und Erich Hoffmann, Vorsitzender der Aichacher Grubetfreunde, nahmen die Gäste in Empfang.

Im Sitzungssaal des Stadtrates gab es einen Sektempfang, bevor sich die Gäste bei einem Stadtrundgang und einem Aufstieg ins Wittelsbacher Museum im Unteren Stadttor Eindrücke von der Partnerstadt verschafften.

Anschließend ging’s durch’s Ecknachtal zur Wallfahrtskirche Maria Birnbaum in Sielenbach und weiter zum Brauereigasthof Koller in Hergertswiesen (Eurasburg). Dort wurde ein fröhliches Wiedersehen gefeiert. Die Pfälzer Freunde machten dabei Bekanntschaft mit kulinarischen Spezialitäten aus dem Wittelsbacher Land wie Ochsenbraten und Zwickelbier.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Dazu gesellte sich die Schifferstädter Bürgermeisterin Ilona Volk. Über den Walderlebnispfad wanderte die auf 70 Personen angewachsene Gruppe zum Silberbrünnel. Dabei erhielt sie Informationen über die Geschichte des Grubet und der Flora am Silberbrünnel.

Im Festzelt auf dem Vereinsgelände der Grubetfreunde fand am Abend ein Sommerfest statt. Auch Bürgermeister Klaus Habermann und zweiter Bürgermeister Helmut Beck gesellten sich dazu. Nach einem großen Fackelzug wurde das Sonnwendfeuer entzündet, im Schein der Flammen wurden fröhliche Lieder gesungen.

Die Schifferstädter Vereinsvorsitzenden Günter Remmel und Harald Hettrich sowie Bürgermeisterin Volk bedankten sich bei den Grubetfreunden für die freundliche Aufnahme und die Geschenke. Ein Wiedersehen in Schifferstadt gibt es im nächsten Jahr. (ak)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren