Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Schlechter Mai ist im Freibad längst eingeholt

Aichach-Friedberg

13.07.2010

Schlechter Mai ist im Freibad längst eingeholt

Bei dieser Hitze hilft nur noch die nasse Abkühlung. Das denken viele. Zumindest sprechen die Besucherzahlen der Freibäder im Landkreis Aichach-Friedberg dafür.

Während die einen ob der anhaltenden Hitze stöhnen, genießen andere den Sommer in den Freibädern in Dasing und Aichach. Die Verantwortlichen sind jedenfalls froh, dass der kalte und verregnete Mai nach der Schönwetterperiode längst wieder eingeholt ist. Das Aichacher Freibad war am Wochenende mit knapp 3000 Besuchern gut gefüllt, den bisherigen Rekord hält jedoch der Mittwoch, 30. Juni, mit rund 2700 Wasserratten. Das sind sogar fast 1000 Gäste mehr als am Spitzentag 2009, informiert Daniela Huber, die bei der Stadt für die Bäder zuständig ist. Getoppt wird dieser Wert nur von der Rekordzahl von 3500 Badegästen an einem Tag 2003 (100 000 Besucher insgesamt).

Froh über die Zwischenbilanz

Die Hitze der vergangenen Wochen hat den schlechten Mai wettgemacht: Bisher wollten sich gut 30 000 Menschen im Aichacher Freibad erfrischen, doppelt so viele wie bis Mitte Juli 2009. Obwohl Huber in ihrem Büro der Hitze nicht entkommt, ist sie froh über die gute Zwischenbilanz: "Ist doch schön, wenn mal was los ist und die Besucherzahlen steigen."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ginge es nach Josef Wanner, Bademeister in Dasing, könnten die hohen Temperaturen ruhig andauern. Sie sorgten dafür, dass es im Dasinger Freibad am vergangenen Wochenende mit rund 3000 Gästen "bombenvoll" war. Der Sonntag bildet mit 1650 Besuchern den bisherigen Rekord in diesem Jahr, das sind 100 Menschen mehr als am Spitzentag 2009.

Wanner zieht eine positive Zwischenbilanz, denn bisher kamen 14 500 Badebegeisterte, dreimal so viel wie im vergangenen Jahr bis Mitte Juli. Der Jahrhundert-Sommer von 2003 (60 000 Besucher) werde wohl nicht erreicht, aber der Schnitt von gut 30 000 Gästen sei möglich. "Wenn es noch drei Wochen so schön ist, dann schaffen wir das locker", freut sich der Bademeister. (bawo)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren