Newsticker
Selenskyj: Ukrainische Streitkräfte haben russischer Armee "das Rückgrat gebrochen"
  1. Startseite
  2. Aichach
  3. Schrobenhausen-Sandizell: Nach Horrorunfällen: Schwangere und ihr Freund sind außer Lebensgefahr

Schrobenhausen-Sandizell
17.01.2020

Nach Horrorunfällen: Schwangere und ihr Freund sind außer Lebensgefahr

Zwei schwere Unfälle passierten am Mittwochabend kurz nacheinander nahe dem Schrobenhausener Stadtteil Sandizell. Nachdem eine schwangere 21-Jährige verunglückt war, passierte ihrem Freund kurz darauf dasselbe. Er kam von der Straße ab, das Auto begann zu brennen. Die Feuerwehr befreite ihn und seine Beifahrerin aus dem Wagen.
Foto: Feuerwehr Stadt Schrobenhausen

Zwei Unfälle passierten am Mittwoch: Erst verunglückte eine Schwangere aus Aichach-Friedberg, danach ihr Freund. Beide sind mittlerweile außer Lebensgefahr.

Zwei schwere Unfälle haben sich am späten Mittwochabend nahe dem Schrobenhausener Stadtteil Sandizell ereignet. In einem Fall wurden eine schwangere Autofahrerin schwer und ein weiterer Autofahrer leicht verletzt. Beide stammen aus derselben Gemeinde im nördlichen Landkreis Aichach-Friedberg. Im anderen Fall musste die Feuerwehr zwei Insassen aus einem brennenden Wagen befreien. Einer von ihnen erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Die schwer Verletzten sind mittlerweile außer Lebensgefahr, wie die Polizei am Freitagvormittag auf Nachfrage mitteilte. Ob das auch für das ungeborene Kind gilt, ist nicht bekannt. Dazu konnte die Polizei keine Angaben machen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.