Newsticker

München hebt Maskenpflicht auf und lockert Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Schweinebraten für den Landesvater

23.06.2009

Schweinebraten für den Landesvater

Aichach-Blumenthal (kar) - Schweinebraten mit Knödel und Krautsalat kam bei Ministerpräsident Horst Seehofer am Sonntagmittag auf den Tisch. Woher wissen wir das? Der Landesvater ließ sich diese zünftige bayerische Mahlzeit im Gasthaus in Blumenthal schmecken. Mit drei Begleitern hatte er sich vier Tage vorher dort als Besuch anmelden lassen.

Nein, Ehefrau Karin sei nicht dabei gewesen, antwortet Geschäftsführer Karl Giggenbach auf die Frage, die zurzeit kommen muss. Drei männliche Bekannte hätten mit dem bekannten Gast zu Mittag gegessen.

Urige Gastwirtschaft gesucht

Der Ministerpräsident habe eine urige Gastwirtschaft auf der Strecke von München nach Augsburg gesucht, erzählt Giggenbach. Ein Münchener Gastronom habe ihm Blumenthal empfohlen. Giggenbach: "Wir waren ganz aus dem Häuschen, als die Anfrage kam."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zwei Stunden Aufenthalt

Die Blumenthaler reservierten für den Ministerpräsidenten ein Nebenzimmer, damit er in aller Ruhe essen kann. Nach rund zwei Stunden Aufenthalt gab er noch ein Autogramm, das nun einen Platz am Stammtisch bekommen soll.

Nach dem Essen schaute Seehofer noch kurz bei der Tacc-Weltmeisterschaft vorbei, die am Wochenende in Blumenthal stattfand. Er informierte sich über das Brettspiel und wünschte allen viel Glück. Begleitet von Polizeiautos ging die Fahrt Richtung Augsburg weiter, wo er das Familienfest im Botanischen Garten besuchte.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren