Newsticker

Corona-Test-Panne in Bayern: Infizierte sollen am Donnerstag informiert werden
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Schwerer Unfall: 19-Jähriger stirbt nach einer Woche in Klinikum

Altomünster

06.05.2020

Schwerer Unfall: 19-Jähriger stirbt nach einer Woche in Klinikum

Ein Auto ist am Mittwochabend bei Altomünster gegen einen Baum geschleudert.. Der 19-jährige Fahrer ist schwer verletzt.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Ende April wird ein 19-Jähriger bei einem Autounfall bei Altomünster lebensbedrohlich verletzt. Am Dienstag ist der Mann an den Folgen im Klinikum gestorben.

Ein 19-jähriger Autofahrer wurde bei einem Unfall am vergangenen Mittwochabend zwischen Weil und Altomünster (Landkreis Dachau) lebensbedrohlich verletzt. Am Dienstag ist der Mann an seinen schweren Verletzungen im Klinikum Großhadern gestorben.

Der junge Mann aus der Marktgemeinde war laut Polizeiangaben gegen 21.30 Uhr mit seinem Kleinwagen gegen einen Baum geprallt. Er war auf der Kreisstraße von Tiefenlachen (Ortsteil Markt Inderdorf) in Richtung Altomünster unterwegs, als er kurz nach dem Ortsteil Weil aus bisher noch ungeklärter Ursache nach links auf das Bankett geriet.

Rettungshubschrauber fliegt Schwerverletzten nach Großhadern

Wie die Polizei Dachau mitteilt, schleuderte der Wagen mit der Beifahrerseite gegen den Baum. Erst einige Meter nach dem Aufprall kam das Fahrzeug in einem Rapsfeld zum Stehen. Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten ins Klinikum München-Großhadern. Das Auto wurde abgeschleppt. Es entstand Schaden von etwa 4000 Euro. Am Unfallort war die Feuerwehr Eichhofen im Einsatz. (cli)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren