Newsticker
Pfizer kann nicht so viel Impfstoff liefern wie zugesagt
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Schwerer Unfall auf der B300 bei Schrobenhausen

Schrobenhausen

22.12.2020

Schwerer Unfall auf der B300 bei Schrobenhausen

Zu einem schweren Unfall ist es am frühen Montagabend auf der B300 bei Schrobenhausen gekommen.
Bild: Stefan Puchner, dpa, (Symbolbild)

Eine 31-Jährige übersieht die Einfädelspur und fährt mit ihrem Auto bei Schrobenhausen direkt auf die B300 auf. Es passiert ein schwerer Unfall.

Am frühen Montagabend ist es auf der B300 auf Höhe Schrobenhausen nach einem Vorfahrtsverstoß zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurden zwei Frauen teilweise schwer verletzt.

Trotz einer Vollbremsung kracht es auf der B300 bei Schrobenhausen

Laut Polizei wollte eine 31-jährige Münchnerin gegen 16.50 Uhr mit ihrem Fiat von der Augsburger Straße nach rechts auf die Bundesstraße abbiegen. Dabei übersah sie den Einfädelungsstreifen Richtung Augsburg und fuhr direkt auf die B300 auf. Zu diesem Zeitpunkt kam aus Richtung Ingolstadt eine 28-jährige Frau mit ihrem VW. Sie rechnete nicht damit, dass der Fiat direkt auf die Bundesstraße fahren würde und konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht vermeiden. Der VW schlug frontal in die Seite des Fiats ein.

Die Verursacherin des Unfalls auf der B300 wird schwer verletzt

Die 31-jährige Unfallverursacherin wurde mit schweren Verletzungen in ein Klinikum eingeliefert, während die 28-Jährige aus dem Raum Aichach mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus kam. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die Feuerwehr Schrobenhausen war mit etwa 20 Einsatzkräften vor Ort und übernahm die Regelung des Verkehrs, der für etwa eine Stunde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden musste. (jca)

Das könnte Sie auch interessieren:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren