i
Bild: Nicole Simüller
Bild: Nicole Simüller

Die Mittelalterlichen Markttage in Aichach waren schon vorbei, da passierte beim Abbau noch ein schwerer Unfall. Vier Helfer wurden dabei schwer verletzt.

Aichach
09.09.2018

Schwerer Unfall bei Mittelalterlichen Markttagen

Von Nicole Simüller

Bei den Mittelalterlichen Markttagen in Aichach ist am Sonntagabend ein Unfall passiert. Vier Personen wurden dabei verletzt.

Die Mittelalterlichen Markttage waren eigentlich schon vorbei. Da passierte am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr der einzige, aber dafür umso schwerere Unfall. Dabei wurden vier Personen verletzt. (Kommentar)

Wie die Polizei gegen 21.30 Uhr auf Anfrage unserer Redaktion mitteilte, waren am Stand eines Aichacher Vereins mehrere Helfer mit Abbauarbeiten beschäftigt. Zwei von ihnen befanden sich auf dem Dach einer Hütte, als laut Polizei das Dach einbrach. Die beiden Helfer fielen mitsamt dem Dach auf zwei weitere Personen, die zu diesem Zeitpunkt in unmittelbarer Nähe gestanden hatten.

Drei Menschen wurden leicht verletzt. Sie erlitten Prellungen und zum Teil Halswirbel-Schleudertraumata. Die drei wurden in Rettungswagen ins Aichacher Krankenhaus gebracht. Ein vierter Helfer zog sich schwere Prellungen zu; bei ihm bestand laut Polizei außerdem der Verdacht auf eine gebrochene Hüfte. Er wurde, ebenfalls mit dem Rettungswagen, ins Zentralklinikum Augsburg gebracht. Der Rettungshubschrauber, der sicherheitshalber nach Aichach beordert worden war, flog ohne einen der Verletzten wieder ab. Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) versorgte die Verletzten noch vor Ort.

Vor dem Unfall blieb das Fest ohne Zwischenfälle

Zuvor war das Fest ohne Zwischenfälle verlaufen. Mit zehn Helfern pro Schicht war das BRK an den drei Festtagen in Aichach vertreten. Bis auf den Unfall am Sonntagabend hatten sie nur wenig zu tun. Am Sonntagnachmittag hatte Einsatzleiter Mario Pettinger gesagt: „Die drei Tage waren wirklich ruhig.“ Es sei noch weniger als bei den Mittelalterlichen Markttagen vor drei Jahren passiert.

Nur Kleinigkeiten habe es gegeben: ein paar Insektenstiche, einige Brandblasen und den ein oder anderen Festbesucher, der zum Verbandswechsel bei den Ehrenamtlichen des BRK vorbeischaute. Nicht einmal mit Betrunkenen bekamen Pettinger und seine Mannschaft es zu tun. „Die Mittelalterlichen Markttage sind nicht vergleichbar mit anderen Veranstaltungen“, stellte er klar.

Auch Aichachs Polizeichef Erich Weberstetter zog eine positive Bilanz. „Völlig unproblematisch“ sei das Fest verlaufen. Zu sechst waren er und seine Kollegen – mittelalterlich als Stadtwachen gewandet – unterwegs. Sie hatten nicht einen Einsatz. Eine private Sicherheitsfirma war im Auftrag der Stadt unterwegs. Sie bewachte auch bis 6 Uhr früh die Lager und Aufbauten.

Facebook Whatsapp Twitter Mail
Das könnte Dich auch interessieren: