1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Senioren legen Blühwiese an

Aktion

08.06.2019

Senioren legen Blühwiese an

Eine Blühwiese zwischen Pfarrhaus und Kindergarten hat der Seniorenkreis Kühbach angelegt. Damit beteiligt er sich an einem Wettbewerb des Bistums.
Bild: Franz Czech

Kühbacher Seniorenkreis beteiligt sich an einem Wettbewerb des Bistums Augsburg. Auf 300 Quadratmetern soll es summen

Der Seniorenkreis Kühbach nimmt am Wettbewerb des Bistums Augsburg für den Schöpfungspreis 2019 teil. Er steht unter dem Motto „Schöpfung bewahren-Heute für morgen handeln“. Der Seniorenkreis legt deshalb einen Blühstreifen an.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Helfer wollen die blühende Wiese zwischen Pfarrhaus und Pfarrsaal und dem Zugangsweg zum Kindergarten St. Magnus anlegen. Dazu wird die bestehende, rund 300 Quadratmeter große Grasfläche in eine Blumen-Bienenwiese verwandelt. Bei den Vorarbeiten zum Umfräsen der vorhandenen Wiese unterstützten das Gut Haslangkreit und der Kügle-Hof Winden den Seniorenkreis tatkräftig mit Maschinen und je einem Mitarbeiter. Die benötigte Samenmischung hat ein Kühbacher Gartenbaumeister ausgesucht und nach entsprechender Vorbereitung der Aussaatfläche aus ausgebracht.

Die ausgewählte Samenmischung besteht aus 90 Prozent Wildblumen und berücksichtigt die Ansprüche von Wildbienen und Schmetterlingen. Die zehn Untergräser dienen als Futterpflanzen für Schmetterlingsraupen. Ein langer Blühaspekt von frühzeitig blühenden Arten wie dem Barbarakraut, bis zu Hochsommerarten wie Wegwarten und Malven soll eine kontinuierliche Sammelquelle garantieren. Einige einjährige Arten sorgen dafür, dass bereits ab dem ersten Jahr ein ansprechender Bestand entsteht. In den Folgejahren werden sie von ausdauernden Arten ersetzt.

Willkommener Nebeneffekt der Aktion: Jedes Kind, das den Kindergarten besucht, kann soll das Entstehen der Blütenwiese direkt miterleben. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren