Newsticker
Kassenärzte erwarten Aufhebung der Impf-Priorisierungen im Mai
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Seniorenheim: Zwei weitere Spital-Bewohner sterben an oder mit Corona

Aichach-Friedberg

24.11.2020

Seniorenheim: Zwei weitere Spital-Bewohner sterben an oder mit Corona

Inzwischen ist die Zahl der Corona-Todesfälle im Heilig-Geist-Spital in Aichach auf acht gestiegen.
Foto: Erich Echter

Inzwischen ist die Zahl der Corona-Todesfälle im Heilig-Geist-Spital in Aichach auf acht gestiegen. Gleichzeitig sinkt die Sieben-Tage-Inzidenz für den Landkreis.

Der Corona-Ausbruch im Aichacher Heilig-Geist-Spital sorgt weiterhin für traurige Nachrichten. Am Dienstag wurde bekannt, dass zwei weitere Bewohner des Seniorenheims an oder mit Corona gestorben sind. Das teilte das Landratsamt Aichach-Friedberg mit. Angaben zum Alter und Geschlecht der Bewohner gab es nicht. Damit steigt die Zahl der Corona-Todesfälle im Spital auf acht.

Drei weitere Spital-Bewohner liegen aktuell mit Covid-19 im Krankenhaus. In dem Seniorenheim wurden bei einem Reihentest 37 Bewohner und 24 Mitarbeiter positiv getestet. Insgesamt wurden 73 Senioren und ebenso viele Mitarbeiter getestet. Das Gesundheitsamt hat angekündigt, ab jetzt wöchentlich Bewohner und Mitarbeiter zu testen, bis alle Ergebnisse negativ sind. Am Dienstag fand deswegen erneut ein Reihentest statt.

Aichach-Friedberg: 653 Menschen in Quarantäne

Die Befunde des Reihentests im Haus an der Paar sind inzwischen da. Dort wurden alle 43 Mitarbeiter negativ auf Corona getestet. Insgesamt acht der 83 Bewohner sind allerdings positiv. Im Pro Seniore Friedberg läuft der Reihentest noch. Nach bisherigem Stand sind fünf Bewohner und ein Mitarbeiter positiv getestet worden. Vier Mitarbeiter und ein Bewohner gelten als enge Kontaktpersonen.

Die Zahl der Corona-Todesfälle im Landkreis steigt mit den beiden neuen Verstorbenen auf 32 Menschen seit Beginn der Pandemie. Insgesamt werden aktuell 32 Covid-19-Patienten stationär im Krankenhaus Aichach behandelt. Sechs liegen auf der Intensivstation und werden beatmet. Seit März sind laut Landratsamt insgesamt 1768 Menschen im Wittelsbacher Land positiv auf Corona getestet worden. In den vergangenen Tagen waren es 260. Davon 75 in Aichach, 55 in Friedberg, 32 in Mering und 19 in Kissing. Aktuell befinden sich 653 Menschen im Landkreis als Kontaktpersonen vorsorglich in Quarantäne. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt am Dienstagmorgen nach Angaben des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit auf 144,81. Am Montag hatte sie bei 153,73 gelegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt an, wie viele Menschen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen positiv auf Corona getestet worden sind. Liegt der Inzidenzwert über 100, gilt der Landkreis als dunkelrote Region. (mswp)

Lesen sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren