Newsticker
Bundesregierung plant Ende der kostenlosen Corona-Schnelltests
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Sicherheit: Drohne im Anflug: Wie sich die JVA Aichach wappnet

Sicherheit
24.08.2018

Drohne im Anflug: Wie sich die JVA Aichach wappnet

Nein, dieses Luftbild vom Aichacher Frauengefängnis ist nicht von einer Drohne gemacht worden, sondern aus einem Flugzeug. Die bayerischen Justizvollzugsanstalten sollen mit Abwehrsystemen gegen Drohnen ausgerüstet werden. Die JVA Aichach ist beim Start aber nicht dabei.
Foto: Ulrich Wagner

Gefängnisse sollen mit Abwehrsystemen gegen Flugobjekte aufgerüstet werden. In Aichach ist eine Drohne schon mal innerhalb der Mauern abgestürzt.

Nein, daran konnten Königlich-Bayerische Regierungsbeamte beim Bau eines Frauengefängnisses nun wirklich nicht denken. Als die Aichacher Haftanstalt um die Jahrhundertwende geplant und ab 1906 gebaut wurde, benutzten Ausbrecherinnen – wenn überhaupt – Eisensägen und seilten sich mit verknoteten Bettlaken aus oberen Stockwerken ab. Vergitterte Fenster, hohe Mauern, scharfe Wachhunde – diese Sicherheitsvorkehrungen gab’s schon damals und sind bis heute Standard. Dass aber mittlerweile ferngesteuerte Drohnen Gegenstände, Drogen oder gar Waffen in eine Justizvollzugsanstalt reinbringen und eventuell sogar (zumindest leichte) Insassinen rausbringen könnten, das konnte vor über 100 Jahren nun wirklich keiner ahnen. Heute muss eine JVA die unter Denkmalsschutz steht mit dieser Bedrohung aus der Luft rechnen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.