Newsticker
Italien verschärft Corona-Maßnahmen in einigen Regionen

Vorbereitungen

14.01.2019

Sie bekommt Gestalt

Auch das Untere Tor in Aichach wird bei der Landesausstellung 2020 einbezogen.

Die Landesausstellung 2020 im Kreis ist im Werden – und hat schon ein Motto

Der Termin für die Bayerische Landesausstellung 2020 rückt näher. Sie findet bekanntlich von Mai bis Oktober in Aichach und Friedberg statt. Die Vorbereitungen nehmen immer mehr Gestalt an. Auch steht inzwischen das Motto fest.

Die Landesausstellung wird betitelt mit „Stadtluft macht frei!“. Dieser Satz entstand, als das Leben in den noch jungen Städten vielen Menschen neue Chancen eröffnete, wie Freiheit statt Leibeigenschaft. Die Schau wird erzählen, wie und wann Bayern zum Städteland wurde. Im Zentrum steht die Zeit von etwa 1200 bis 1300, als auch die junge Herzogdynastie der Wittelsbacher Städte förderte.

Die Landesausstellung 2020 konzentriert sich in Friedberg auf die historischen Räume des Schlosses. In Aichach ist dagegen das alte Feuerwehrhaus an der Martinstraße das Zentrum der Schau. Hier werdendann virtuelle und filmische Elemente präsentiert. Einbezogen werden außerdem das Stadtmuseum und das Wittelsbacher Museum. Zur Vorbereitung halten Fachleute ein öffentliches Kolloquium ab, das am 14. und 15. März in Aichach stattfindet. (AN) "Region Augsburg S. 33

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren