Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Sitzung: Affinger Umgehungen: Keiner weiß, wann sie kommen

Sitzung
04.10.2018

Affinger Umgehungen: Keiner weiß, wann sie kommen

Rund 30 Besucher aus nahezu allen Ortsteilen der Gemeinde Affing stellten sich am Montag in der Schule zur Sondersitzung des Gemeinderates in Sachen Umgehungen ein. Im Vordergrund sind Stefan Scheckinger (links) und daneben Christoph Eichstaedt vom Staatlichen Bauamt Augsburg zu sehen. Sie machten klar, dass die Nordumfahrung die Westumfahrung nicht „überholen“ kann.
2 Bilder
Rund 30 Besucher aus nahezu allen Ortsteilen der Gemeinde Affing stellten sich am Montag in der Schule zur Sondersitzung des Gemeinderates in Sachen Umgehungen ein. Im Vordergrund sind Stefan Scheckinger (links) und daneben Christoph Eichstaedt vom Staatlichen Bauamt Augsburg zu sehen. Sie machten klar, dass die Nordumfahrung die Westumfahrung nicht „überholen“ kann.
Foto: Carmen Jung

Westumfahrung Mühlhausen drohen Klagen. Dennoch kann sie von der Affinger Nordumfahrung nicht überholt werden

Von Optimismus war nichts zu spüren, als sich der Affinger Gemeinderat am Montag in einer Sondersitzung mit den zwei geplanten Umgehungen befasste. Ganz im Gegenteil. Das, was Rechtsanwalt und Vertreter des Staatlichen Bauamtes Augsburg vor etwa 30 Besuchern aus nahezu allen Ortsteilen zu berichten hatten, waren zwar keine faustdicken Überraschungen, aber sie machten definitiv klar: Keiner kann sagen, wann eine Westumfahrung Mühlhausen und eine Nordumfahrung Affing kommen. Die Ernüchterung, die bei den, wie sie Bürgermeister Markus Winklhofer nennt, „Schlüsselprojekten der Gemeinde“ schon länger herrscht, hat sich an diesem – übrigens sachlichen – Abend buchstäblich zementiert. Drei Stunden lang befassten sich Fachleute und der Gemeinderat eingehend mit der Situation.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.