Newsticker
RKI meldet 24.000 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 120
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. So können Bahnhöfe im Landkreis barrierefrei werden

Aichach-Friedberg

27.01.2020

So können Bahnhöfe im Landkreis barrierefrei werden

Auch der Bahnhof in Aichach soll eines Tages barrierefrei nutzbar sein. Jetzt fanden erste Gespräche dafür statt.
Foto: Symbolfoto dpa/Andreas Arnold 

Woher soll das Geld kommen, um die Haltestellen der Paartalbahn behindertengerecht umzubauen? Förderprogramme sollen helfen.

Der barrierefreie Ausbau der Paartalbahn ist das gemeinsame Ziel. Der Behindertenbeauftragte des Landkreises, Josef Koppold, Landrat Klaus Metzger und Abgeordnete aus Bund und Land sind deshalb laut einer Mitteilung vor Kurzem im Landratsamt in Aichach zusammen gekommen. Gemeinsam loteten sie aus, welche Förderprogramme für den Ausbau geeignet wären.

Tomaschko verspricht, für höchste Priorität zu werben

Die beiden CSU-Bundestagsabgeordneten Hansjörg Durz und Ulrich Lange sahen gute Chancen, die Bahnhöfe entlang der Paartalbahn, auf denen täglich mehr als 1000 Einsteiger in Aichach und Friedberg gezählt werden, in den nächsten Jahren in ein Förderprogramm aufzunehmen, um den barrierefreien Ausbau umzusetzen. Der CSU-Landtagsabgeordnete Peter Tomaschko, der bereits den bayerischen Verkehrsminister Hans Reichhart in den Landkreis eingeladen hatte, sicherte zu, beim Freistaat weiterhin für höchste Priorität der Paartalbahnhöfe zu werben. Auch für die kleinen Bahnhöfe in Dasing, Obergriesbach und Radersdorf soll mit den Bürgermeistern nach umsetzbaren Lösungen gesucht werden.

Behindertenbeauftragter Josef Koppold freut sich: „Der Wunsch nach ebenerdigen Zug-Einstiegen in unserem Landkreis wird schon seit Beginn meiner Tätigkeit als Behindertenbeauftragter an mich herangetragen. Wir brauchen bezüglich der Teilhabe endlich brauchbare und umsetzbare Lösungen.“ (AZ)

Lesen Sie dazu auch: Altstadt und Bahnhof: Wie barrierefrei ist Neuburg?

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren