1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Sonnendorf Sielenbach

06.12.2019

Sonnendorf Sielenbach

Energiewende: Wie funktioniert das?

Bei der UN-Klimakonferenz in Madrid laufen derzeit heiße Debatten über die notwendigen Schritte, um die Erderhitzung zu bremsen. Wie es gehen könnte, haben sich Besuchergruppen aus der ganzen Welt schon mal im Wittelsbacher Land angeschaut.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Japaner waren schon zweimal in Sielenbach, Delegationen aus Südkorea und ganz Europa interessierten sich für ein Thema: Das Konzept der kleinteiligen, regenerativen Stromerzeugung, mit dem die Gemeinde inzwischen in etwa die viereinhalbfache Menge des Eigenverbrauchs an Strom vor Ort erzeugt. Wobei es kein klassisches Ausbau-Konzept ist, das die Entwicklung im Ecknachtal vorantreibt, sondern die Eigeninitiative von vielen Bürgern, Landwirten und Unternehmern und die Rückendeckung durch die politische Gemeinde. Für die Initialzündung sorgte vor über 40 Jahren Biolandwirt und Solar-Pionier Sepp Bichler. Er baut mit seinem Unternehmen Energiebauern jetzt auch zwei große Solarparks, die das Sonnendorf noch mal auf eine ganze andere Stufe in Sachen Stromerzeugung heben. (cli) "Wirtschaft Hauptteil S. 8

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren