Newsticker
Gesundheitsminister bringen Drittimpfungen und Angebote für Zwölf- bis 17-Jährige auf den Weg
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Soziales: Aichacherin kämpft in Kenia gegen Beschneidung

Soziales
18.10.2018

Aichacherin kämpft in Kenia gegen Beschneidung

Elisa Nitzsche aus Aichach hat ein Hilfsprojekt für Mädchen im kenianischen Dorf Mosiro ins Leben gerufen. Die jungen Frauen gehören dem Stamm der Maasai an. Viele von ihnen werden, wie häufig in Afrika, auf traditionelle Art beschnitten. Auch Schulbildung ist ein selten verbreitetes Privileg.

Elisa Nitzsche setzt sich dafür ein, Mädchen in Mosiro vor den Schmerzen zu bewahren und ihnen Schulbildung zu ermöglichen. Das sind ihre Pläne.

Mehrmals im Jahr fliegt Elisa Nitzsche nach Kenia in Afrika. Vom Flughafen in Nairobi führt ihr Weg über Narok und Ntulele nach Mosiro zu den Maasai. Dort hilft die 27-Jährige aus Aichach den Mädchen und jungen Frauen der ostafrikanischen Volksgruppe. Denn die Maasai leben als Halbnomaden, meist in sehr ärmlichen Verhältnissen. Schulbildung ist ein kaum verbreitetes Privileg, die Mädchen werden beschnitten – genau das möchte Nitzsche ändern.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.