1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Spezialitäten des Wittelsbacher Landes

Gastronomie

01.08.2018

Spezialitäten des Wittelsbacher Landes

Oxenfleisch ist das Aushängeschild der Spezialitätenwirte im Wittelsbacher Land. Auch beim Laurentiusfest kam es auf den Teller.
Bild: Moritz Weiberg

Die Spezialitätenwirte im Wittelsbacher Land feiern das Laurentiusfest. Es findet so viel Zuspruch, dass dafür eigens ein Zelt bei Herrgottsruh aufgestellt wird

Aichach-Friedberg Der Ochsnwirt in Pöttmes, der Goldene Stern in Rohrbach (Stadt Friedberg) oder Kühners Landhaus in Kissing haben im Wittelsbacher Land einen ausgezeichneten Ruf. Sie sind mit sechs anderen Gasthöfen und Restaurants Mitglieder in der Gruppe der Spezialitätenwirte, die ihr traditionelles Laurentiusfest feierten.

Bereits zum achten Mal fand das Laurentiusfest der Spezialitätenwirte statt. Der heilige Laurentius ist der Schutzheilige der Köche und Brauer, ihm widmen die Spezialitätenwirte jedes Jahr ihre Feier. Viktoria Fuß vom Gasthaus Goldener Stern in Rohrbach hat das Laurentiusfest mitorganisiert: „Das Fest liegt uns sehr am Herzen“, sagt sie. „Wir sind überglücklich, dass es so geklappt hat.“

Weihbischof Anton Losinger zelebrierte den Festgottesdienst in der Wallfahrtskirche Herrgottsruh in Friedberg. Danach eröffnete Andreas Ufertinger, Sprecher der Wirte und Inhaber vom Brauereigasthof St. Afra im Felde, die Feierlichkeiten. Er zeigte sich überrascht von der Größe, die das Fest inzwischen besitze: „Vor acht Jahren haben wir mit 60 Gästen begonnen. Jetzt denkt man bei diesem Zelt, wir feiern zwei Wochen lang.“ Das Zelt war außerhalb von Herrgottsruh aufgebaut. Nach den Reden spielte die Stadtkapelle Friedberg und bot so den passenden Rahmen für den Abend.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Spezialitätenwirte im Wittelsbacher Land sind eine Gruppe von Wirten, die sich dazu verpflichten, vorwiegend Produkte aus der Region zu verwenden. „Dieser kurze Weg zum Kunden ist sehr wichtig“, erklärt Fuß. „Die Verbundenheit mit der Region ist für uns ganz entscheidend.“ Das Ziel sei es, die regionale Esskultur zu fördern. Seit 1997 besteht dieser Verbund aus elf Restaurants und Gasthöfen im Wittelsbacher Land. Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko sieht in den Spezialitätenwirten „Botschafter des Wittelsbacher Landes“, sie seien ein Aushängeschild dieser Region. Auch Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann betonte die Bedeutung der Spezialitätenwirte für das Wittelsbacher Land und den Landkreis.

Das kulinarische Aushängeschild der Spezialitätenwirte ist das „Oxenfleisch“. Es stammt von Tieren aus der unmittelbaren Umgebung, die nach besonderen Qualitätskriterien aufgezogen und geschlachtet werden. Das X im Namen ist der Hinweis, dass das Fleisch von einem Spezialitätenwirt aus der Region kommt. Selbstredend tischten die Wirte am Laurentiusfest ihr Oxenfleisch auf. Der Erlös der Veranstaltung wird wie jedes Jahr für einen guten Zweck gespendet. In diesem Jahr geht es zur Hälfte an den Sanitätsdienst Friedberg, zur anderen Hälfte an die Wallfahrt Herrgottsruh in Friedberg.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_1947.tif
Sitzung

Todtenweis soll schöner werden

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket