Newsticker
Bundesverfassungsgericht: Corona-Demo in Stuttgart bleibt verboten
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Sudetendeutsche gedenken der Toten

Allerheiligen

04.11.2019

Sudetendeutsche gedenken der Toten

Über die Vertreibung und das Ankommen in der neuen Heimat geht es beim jährlichen Treffen der Sudetendeutschen Landsmannschaft.
2 Bilder
Über die Vertreibung und das Ankommen in der neuen Heimat geht es beim jährlichen Treffen der Sudetendeutschen Landsmannschaft.

Die Landsmannschaft in Aichach trifft sich am Sudetenkreuz am Alten Friedhof

Die Sudetendeutsche Landsmannschaft traf sich, wie jedes Jahr an Allerheiligen, auch im 70. Gründungsjahr, am Freitag am Sudetenkreuz am Alten Friedhof in Aichach. Der Vorsitzende Gert-Peter Schwank berichtete, dass es diese Tradition des Treffens, des Totengedenkens und Innehaltens seit dem Jahr 1986 gibt, als das steinerne Sudetenkreuz errichtet wurde. Er erzählte, unter anderem mit kleinen Anekdoten, über die Vertreibung und das Ankommen in der neuen Heimat. Untermalt wurde das Treffen der Sudetendeutschen Landsmannschaft durch das Trompetenduo Gabi Lapperger und Michael Huber. (ray)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren