1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. TSV Aichach weiht seine neue Sportbox ein

Aichach

08.07.2019

TSV Aichach weiht seine neue Sportbox ein

Den Segen für die Sportbox erteilten der evangelische Pfarrer Winfried Stahl und der katholische Stadtpfarrer Herbert Gugler unter den Augen von Klaus Laske und Hannes Meisinger (von links).
Bild: Johann Eibl

Die Sportbox, der Erweiterungsbau neben der Aichacher TSV-Halle, wurde am Wochenende eingeweiht. Zwei Mitglieder haben daran einen besonders großen Anteil.

Die Eröffnung der neuen Sportbox des TSV Aichach wurde am Samstag zu einem großen Fest. Unter den gut 60 Gästen, die neben der Turnhalle Platz fanden, waren zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Zwei Mitglieder wurden bei der Veranstaltung wiederholt besonders herausgestellt; denn ohne sie hätte sich das Vorhaben wohl kaum verwirklichen lassen.

Anfangs wollte der Verein das Anwesen gar nicht kaufen

Hannes Meisinger hatte seine Privatschatulle geöffnet und seinem Verein einen größeren Betrag zukommen lassen. Brigitte Laske sorgte dafür, dass das Projekt überhaupt in Angriff genommen werden konnte. Ihr Mann, der TSV-Vorsitzende Klaus Laske, berichtete von einem Anruf im Jahr 2008 durch einen Immobilienmakler. Der teilte ihm mit, dass das „Sitzmann-Anwesen“ zum Verkauf stehe. Klaus Laske lehnte dieses Angebot aber sogleich ab. Doch das letzte Wort war in dieser Angelegenheit noch nicht gesprochen.

Seine Frau hatte das Telefonat mitbekommen und machte ihm klar, dass er gerade dabei sei, dem Verein eine einmalige Chance zu verbauen. Die Worte fielen auf fruchtbaren Boden. Klaus Laske fasste zusammen: „Wenn wir heute hier stehen, so ist das in erster Linie ein Verdienst meiner Frau Brigitte.“ Die sorgte außerdem dafür, dass im Neubau neben großen Gymnastikräumen auch ein Geschäftszimmer, ein Archivraum und Nebenräume enthalten sind.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Im Juli 2018 erfolgte der Spatenstich

Auf dem 844 Quadratmeter großen Grundstück erfolgte am 25. Juli 2018 der erste Spatenstich. Nicht zuletzt dank des Einsatzes einiger Mitglieder wie Robert Held, Wolfgang Opiela, Ludwig Daubner, Thomas Holz und Gottfried Bühler verging bis zur Einweihung nicht mal ein Jahr. Der Kostenrahmen mit gut einer Million Euro wurde eingehalten.

Von einem klassischen Massivbau sprach Raymond Fay, der Architekt. Vom TSV habe er stets klare Aussagen erhalten: „Wir hatten durch die Bank gute Handwerksbetriebe.“ Am Ende seiner Ausführungen übergab er Klaus Laske einen symbolischen Schlüssel. Landrat Klaus Metzger sagte: „Diese Sportbox wird einen richtigen Schub geben.“ Er bezeichnete die Sportbox als „ganz, ganz gelungene Sache“. Aichachs Bürgermeister Klaus Habermann wies auf die dringend benötigten neuen Räume hin: „Auch die Stadt gewinnt, weil das Sportangebot mehr Raum erhält.“ Er erinnerte daran, dass der Verein die Marke von 2900 Mitgliedern geknackt hat.

Viel Lob von den Ehrengästen

CSU-Landtagsabgeordneter Peter Tomaschko sagte über die Sportbox: „Sie ist einfach großartig geworden.“ Er betonte: „Ihr habt alles richtig gemacht. Wir sehen, dass die Fördermittel vom Freistaat gut und richtig angelegt sind.“ Er nannte einen Betrag von knapp 200000 Euro. SPD-Landtagsabgeordnete Simone Strohmayr frotzelte: „Als Frauenrechtlerin hat es mich besonders gefreut, dass wir diese Sportbox einer Frau zu verdanken haben.“ Brigitte Laske sei es zuzuschreiben, dass die Förderrichtlinien geändert wurden. „Ich würde gerne in Aichach Sport machen“, so Strohmayr. Doch dazu bräuchte sie ein wenig mehr Zeit, bedauerte sie.

Auch Bernd Kränzle, der Vizepräsident des Bayerischen Landessportverbands, reihte sich ein in die Schar der Gratulanten: „Man kommt nicht aus dem Staunen raus.“ Er sprach von einem Vorzeigeobjekt und lobte das Ehepaar Laske. Zu Brigitte Laske sagte er: „Du bist ein Goldschatz.“ Ähnlich äußerte er sich über deren Gatten: „Alles, was Klaus Laske in Angriff nimmt, hat Hand und Fuß.“

Behinderten-Sportverband lobt den Verein

Mit Georg Steibl kam der Vizepräsident des Bayerischen Behinderten-Sportverbandes zu Wort. Er betonte in seinem Grußwort: „Der TSV Aichach zeigt Flagge und übernimmt Verantwortung. Er bietet Sport an für Menschen mit und ohne Behinderung.“ Wie berichtet, bietet der größte Sportverein der Stadt seit Mai einen gemeinsamen Sportkurs für behinderte und nicht behinderte Kinder an.

Raymund Aigner, der Aichacher Sportreferent, fand ebenfalls lobende Worte: „Viele Köpfe und noch mehr Hände haben zum Gelingen der Sportbox beigetragen. Ich bewundere euren Zusammenhalt und die wunderschöne Sportbox.“ Den kirchlichen Segen erteilten der evangelische Pfarrer Winfried Stahl, der mit launigen Worten auf die Sportbox einging, und sein katholischer Kollege, Stadtpfarrer Herbert Gugler. Die Aichacher Stadtmusikanten sorgten für die Musik.

Sehen Sie hier unsere Bildergalerie zur Einweihung der Sportbox:

AN_DSCI1160.jpg
10 Bilder
TSV Aichach weiht die Sportbox ein
Bild: Johann Eibl
Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren