Newsticker
AstraZeneca-Impfstoff wird ohne Priorisierung freigegeben
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Theater: Wildererglück, Jagdlust und Kult um die Beute

Theater
02.12.2015

Wildererglück, Jagdlust und Kult um die Beute

Beim neuen Jäger (Christian Braunmüller, links) stehen grundsätzlich alle unter Wilderer-Verdacht. Da kommen auch die Hirschberg Rosl (Hannelore Wolf) und der Holz-Michl (Walter Pasker) nicht ungeschoren davon.
Foto: Martin Golling

Die Volksbühne Aindling zeigt ein Stück, in dem der neue Jäger im Wald und im Jagdhaus auf die Pirsch geht

Um’s „Wildererglück“ geht es bei der Volksbühne Aindling heuer auf der Bühne im Moosbräusaal. So sehr die Ganghofer-Romane und die Nachkriegs-Heimatfilme das Thema auch verklärten. Das Wittelsbacher Land habe mit dem boarischen Hiasl und dem 1914 erschossenen Förster Menzinger im Frechholzhauser Wald bei Affing genug lokale Erfahrung mit diesem Stoff, meinte die Vorsitzende der Volksbühne Aindling, Andrea Rohn, in ihrer Begrüßung. Wenn Theaterautor Erwin Zweng daraus einen Schwank machen kann, dann eben nur, weil das Wilderer- und Jägerglück mehrere Tragödien verhindert. Am Samstag hatte das Stück Premiere.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren