1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Theresa I. und Michael II. regieren in Griesbeckerzell

Fasching

14.11.2016

Theresa I. und Michael II. regieren in Griesbeckerzell

Bilder_Zell_2.JPG
4 Bilder
Beim Chrysanthemenball präsentierte die Faschingsgesellschaft Zell ohne See ihr neues Prinzenpaar: Prinzessin Theresa I. und Prinz Michael II.
Bild: Josef Mörtl

Beim Chrysanthemenball präsentiert die Faschingsgesellschaft Zell ohne See ihre neuen Regenten. Der Fasching wird diesmal zur  exotischen „Dschungel-Party“

Das Geheimnis um das neue Griesbeckerzeller Prinzenpaar ist gelüftet: Beim festlichen Chrysanthemenball am Samstagabend wurden die Regenten der Faschingsgesellschaft Zell ohne See in der Zeller Faschingshalle präsentiert. Prinzessin Theresa I. und Prinz Michael II. werden durch die fünfte närrische Jahreszeit in Zell führen. Sie sind auch privat seit zwei Jahren ein Paar.

Als Hofmarschall wird der 28-jährige Thomas Gaßner aus Griesbeckerzell Regie bei Zell ohne See führen. Ansonsten wurde am Samstagabend die gesamte Mannschaft in Griesbeckerzell auf der Bühne präsentiert, die aus stolzen 53 Aktiven besteht. Das Motto in Zell heißt heuer „Dschungel Party“. Auf die zukünftigen Besucher der Faschingsveranstaltungen in dem Aichacher Ortsteil wartet ein buntes und abwechslungsreiches Programm. Und es war ein toller Ballabend in Griesbeckerzell, durch den das Duo „Grenzenlos“, allerdings mit fünfzehnminütiger Verspätung, führte. Vorsitzender Norbert Bachmann konnte in der ausverkauften Halle neben den Zellern auch viele auswärtige Ballbesucher willkommen heißen.

Der 24-jährige Prinz Michael ist ein waschechter Zeller und ist somit dem Zeller Fasching quasi von Geburt an verbunden. Von Beruf ist er Schreinermeister. Er war vier Jahre in der Ranzegarde aktiv, ehe er in der Saison 2013/14 Hofmarschall wurde. Im vorigen Jahr stand er außerdem in der Bütt.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Seine Braut Theresa dagegen ist eine Neueinsteigerin. Die 26-Jährige ist von Beruf zahnmedizinische Verwaltungsassistentin. Sie kommt aus Dasing und arbeitet in Aichach. Die neue Prinzessin ist nun gespannt auf den kommenden, langen Fasching, und was da alles in Zell auf sie zu kommt. Auf jeden Fall wünschen sich die beiden eine verletzungsfreie Faschingssaison.

Nach ihrer feierlichen Inthronisation fand auf der Bühne ein langer Gratulationsreigen statt. Alle Ballbesucher wollten dem Prinzenpaar einfach nur alles Gute für ihre Regentschaft wünschen.

Und nach ein paar schmissigen Tanzrunden nahm der Zeller Fasching Fahrt auf. Nach und nach wurden die Kinder-, die Teenie-, die Ranzen- und die Prinzengarde vorgestellt. Heuer werden zehn junge und hübsche Damen aus Edenried und Griesbeckerzell auf der Bühne wirbeln. Zehn Aktive sind es auch bei der Ranzengarde, die aus Griesbeckerzell, Edenried, Oberschneitbach und Obergriesbach kommen. Trainiert werden die Aktiven von Sabrina Gastl, Tanja Götz, Karina Metzger, Sarah Redel, Christian Mahl und Alexander Korntheur.

Und zur offiziellen Inthronisation wurde die Tanzbühne mit Blumen ausgeschmückt. „Ich bin ein Narr – holt mich hier raus“ wurde in einer Bilder-Animation nach dem Vorbild der TV-Show „Dschungel-Camp“ dargestellt. Und das „Dschungel Camp“ muss sich in einem Maisfeld bei Hiesling abgespielt haben, der Ortstafel entsprechend.

Wer wird neuer Sitzungspräsident? Auch das wurde in einer lustigen Talkshow von mehreren Bewerbern „ausgespielt“. Die Kandidaten mussten Regenwürmer, Maden und Grashüpfer essen.

Schließlich mussten noch die Vorjahresregenten Sabrina und Matthias Insignien und Zepter an das neue Prinzenpaar übergeben. Dann stand einem tollen Ballabend nichts mehr im Wege.

Eine Bildergalerie zum Chrysanthemenball finden Sie hier

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren