Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Tierischer Zuzug im Schloss Kühbach

30.06.2009

Tierischer Zuzug im Schloss Kühbach

Kühbach (AN) - Das Schloss Kühbach hat einen außergewöhnlichen neuen Mitbewohner: Ein junger Turmfalke tummelt sich neuerdings in den Räumen und Gärten des Schlosses. Wie Baron Umberto von Beck-Peccoz mitteilte, war der Greifvogel vor zwei Wochen in einem der Korridore gefunden worden. Im Schloss geht man davon aus, dass das Tier vom Kühbacher Kirchturm stammt, in dem stets Turmfalken nisten.

Im Garten ausgesetzt

Da das Falkenjunge noch nicht flügge war, konnte es nicht dorthin zurückkehren. Es wurde daher eingefangen und im Garten ausgesetzt, damit seine Eltern es wieder in ihre Obhut nehmen können. Dies geschah wohl auch, denn danach wurde es länger nicht mehr gesehen. Doch am Wochenende fand von Beck-Peccoz den tierischen Genossen wieder, diesmal im Innenhof.

Als der Turmfalke den Baron bemerkte, flatterte er direkt in eine große Vase und ließ sich inmitten der Blumen nieder.

Dort ließ er sich aus der Nähe mehrfach fotografieren. Danach ließ man das Tier wieder alleine. Tatsächlich war es kurz darauf erneut verschwunden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren