Newsticker

Bund schlägt Ausschankverbot für Alkohol und Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Tierquälerei: Jugendliche treten in Karlsfeld auf Katze ein

Karlsfeld

15.09.2020

Tierquälerei: Jugendliche treten in Karlsfeld auf Katze ein

Eine Gruppe Jugendlicher tritt im Landkreis Dachau auf der Straße auf eine Katze ein. Zwei Frauen greifen ein.
Bild: Tim Brakemeier, dpa (Symbolbild)

Eine Gruppe Jugendlicher tritt im Landkreis Dachau auf der Straße auf eine Katze ein. Zwei Frauen greifen ein.

Unbekannte Jugendliche haben in der vergangenen Woche im Landkreis Dachau eine Katze misshandelt. Der Vorfall ereignete sich neben der Hochstraße in Karlsfeld. Wie die Polizei mitteilte, sahen zwei Frauen am Donnerstag gegen 14 Uhr kurz vor der Bajuwarenstraße etwa fünf Jugendliche, die auf eine Katze eintraten. Die Zeuginnen sprachen die Gruppe an und nahmen die schwer verletzte Katze an sich. Die Jugendlichen gingen daraufhin weg.

Polizei: Katze musste operiert werden

Das Tier musste in der Tierklinik Oberschleißheim operiert werden. Nach dem Eingriff wurde die Katze in das Tierheim Dachau gebracht. Am Sonntag meldete sich dort der Besitzer von „Sisi“ und nahm sie wieder nach Hause. Die Polizei Dachau ermittelt gegen die Jugendlichen wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz und Sachbeschädigung. (mswp)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren