1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Tourist legt Wohnmobil an Unterführung „tiefer“

Polizeibericht

24.07.2013

Tourist legt Wohnmobil an Unterführung „tiefer“

Gegen eine Unterführung in Dachau ist ein Tourist mit seinem Wohnmobil geprallt.
Bild: Anton Schlickenrieder (Symbolbild)

Dass er ein Schild übersehen hat, ist einem Belgier in Dachau zum Verhängnis geworden. Mit seinem Gefährt prallt er gegen das Bauwerk und reißt das Dach des Fahrzeugs ein.

Ein Tourist aus Belgien hat am Dienstagabend sein Wohnmobil unfreiwillig „tiefergelegt“, berichtet die Polizei, nachdem er die Höhe der Unterführung in der Ostenstraße in Dachau falsch eingeschätzt hatte. Gegen 18.45 Uhr war der 67-Jährige mit seinem Wohnmobil unterwegs, wobei er das Schild der Begrenzungshöhe übersah und mit dem Dach des Fahrzeugs gegen die Decke der Unterführung prallte. Bei dem Aufprall wurde es ein- und das Dachfenster herausgerissen. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Die Polizei Dachau schätzt den Schaden auf rund 7000 Euro. (cki)

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren