1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Truppmann Teil zwei bestanden

24.05.2012

Truppmann Teil zwei bestanden

Alle Feuerwehrleute aus Oberbachern und Sainbach bestanden die Prüfung mit Bravour: Knieend von links: Christian Karl, Martin Grünwald jun., Martin Härtl, Thomas Höger, Stefan Dankl, Philipp Neusiedl, Christian Schapfl und Marion Baur. Stehend von links: Hubert Grabmann, Michael Zeitlmeir, Sebastian Härtl, Thomas Baur, Stefan Triebenbacher, Jürgen Steinbichler, Leonhard Lappberger, Martin Schlecht, Michael Rieblinger, Christoph Härtl, Michael Rabl jun., Martin Mayer, Martin Rieblinger, die Kreisbrandmeister Albert Wagner und Wolfgang Hittiger sowie Zweiter Bürgermeister Lorenz Nefzger.
Bild: Franz-Xaver Steinherr

Inchenhofen-Sainbach 16 Jugendliche der Feuerwehren aus Sainbach und Oberbachern legten gemeinsam die Prüfung zur Truppmannausbildung Teil zwei ab.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Der Feuerwehr-Nachwuchs hatte sich dabei in zahlreichen Ausbildungsabenden mit 77 Stunden mit der Handhabung der feuerwehrtechnischen Geräte und deren Vorschriften vertraut gemacht. Unter der Ausbildungsleitung des ersten Kommandanten Hubert Grabmann und den weiteren Ausbildern Anton Steinherr, Michael Zeitlmeir, Martin Mayer und Martin Rieblinger übten die Jugendlichen sämtliche praktischen und theoretischen Prüfungsteile ein.

Von der Feuerwehr Sainbach bestanden Michael Rabl jun., Christian Schapfl, Martin Schlecht, Stefan Triebenbacher, Stefan Dankl, Martin Grünwald jun., Christoph Härtl und Martin Härtl erfolgreich die Prüfung. Ebenso bestanden von der Oberbacherner Wehr Marion Baur, Thomas Höger, Christian Karl, Leonhard Lappberger, Philipp Neusiedl, Thomas Baur, Michael Rieblinger und Jürgen Steinbichler den Test.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der praktischen Prüfung ging es unter anderem um die Sicherheitsausrüstung eines Feuerwehrmannes und die Bekanntgabe eines Notfalls. Hier hieß es: Explosion in der Fahrzeughalle im Feuerwehrhaus in Oberbachern. Nachdem die Gruppenführer den Unfallort erkundet hatten, mussten drei Verletzte aus dem Gefahrenbereich geborgen und versorgt werden bis der Notarzt und der Rettungswagen eintrafen. Der schriftliche Teil schloss sich an.

Danach gratulierten die Kreisbrandmeister und Prüfer, Wolfgang Hittinger und Albert Wagner, allen 16 Prüflingen. Den Jugendlichen gratulierte auch Zweiter Bürgermeister, Lorenz Nefzger. (sfx)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren