1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Unabhängige nominieren eine „Mut-Liste“ für den Kreistag

Aichach-Friedberg

22.11.2019

Unabhängige nominieren eine „Mut-Liste“ für den Kreistag

Auf den vorderen Plätzen der Liste der Unabhängigen: (von links) Mathias Stößlein, Hermann Erbe, Mareike Hartung, Franz Schindele, Kariene Eikelmann, Eva Ziegler, Anne Glas, Xaver Hörmann, Franziska Grimme, Manfred Graser.
Bild: Christian Lichtenstern

Plus Erstmals muss die Wählergruppierung ohne Sepp Bichler antreten. Jetzt sollen junge Leute ran. Auf der Liste stehen dazu erfahrene Kommunalpolitiker und vier Bürgermeister-Kandidaten.

Bei der Nominierung für die Kommunalwahl 2014 sprach Kreisrätin Eva Ziegler, sozusagen Urgestein und Herz der Unabhängigen, von einem „Festtag“. Ein bekannter und durchaus aussichtsreicher Landratskandidat und dazu eine volle Liste mit 60 Kandidaten für den Kreistag nahezu flächendeckend aus 21 von 24 Kommunen des Wittelsbacher Landes sorgte damals für großen Optimismus bei der Wählergruppierung. Sechs Jahre später ist die Ausgangslage deutlich schwieriger. Das ist den Versammlungsteilnehmern im Re(h)staurant in der Aichacher TSV-Turnhalle bewusst. Es habe einige Monate Verunsicherung geherrscht, ob es überhaupt und wenn ja, wie es weitergehen könnte, räumt Fraktionschefin Anne Glas unumwunden ein. Aber jetzt spürt sie regelrecht Aufbruchstimmung, vor allem durch das Engagement junger Kandidaten und den Rückhalt von erfahrenen Kommunalpolitikern: „Ich spreche deshalb von einer Mut-Liste.“ Bei den Schwerpunkten in der Kreispolitik bleibt sich die Gruppe treu: Klimawandel, Gesundheit und Krankenhäuser, Soziales, Bildung.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Bichler holte 2014 über 25000 Stimmen

Erstmals gehen die Unabhängigen ohne Sepp Bichler, über drei Jahrzehnte lang Zugpferd und Kopf der Kreistagsfraktion, an den Start. Der Sielenbacher scheiterte 2014 hauchdünn in der Stichwahl gegen Klaus Metzger (CSU) und verabschiedete sich im Sommer aus der Kommunalpolitik. Der Unternehmer (Erneuerbare Energien) und Biobauer ist beruflich stark eingespannt. Fast schon symptomatisch, dass er auch bei der Versammlung nicht dabei sein kann, weil er derzeit für Projekte in Ostdeutschland unterwegs ist. Der Verlust von Bichler ist eigentlich nicht zu kompensieren. Er erhielt zuletzt auf der Kreistagsliste über 25000 Stimmen und damit am meisten von allen Kandidaten außerhalb der CSU. So konnten die Unabhängigen die Zahl der Kreistagsmandate von zuvor fünf auf aktuell sechs erhöhen.

Kein Landratskandidat

Dass die Unabhängigen keinen Landratskandidaten nominieren, stand schon lange fest. Auf der Kreistagsliste stehen 43 Kandidaten. Die ersten 17 werden doppelt aufgeführt, um die maximal möglichen 60 Stimmen bei der Kreistagswahl auszuschöpfen. Darunter sind Namen, die schon mehrmals auf dieser Liste standen, aber auch eine Reihe von Neulingen. Von den sechs amtierenden Kreisräten treten fünf wieder an. Darunter Anne Glas, die im Sommer für Bichler nachgerückt ist und auch den Fraktionsvorsitz von ihm übernommen hat. Mit an Bord sind auch wieder die Bürgermeister Franz Schindele (Pöttmes) und Martin Echter (Sielenbach), die Ende April ihre Ämter aufgeben, aber weiter in der Kreispolitik bleiben wollen. Auch der Rehlinger Busunternehmer Xaver Hörmann ist wieder am Start: Insbesondere der wenig sparsame Umgang mit Steuergeldern bewege ihn, noch mal anzutreten. Nicht mehr dabei ist dagegen Hans Riß, früherer Bürgermeister in Hollenbach.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Ganz prominent auf der Liste stehen dafür vier Bürgermeisterkandidaten, die sich im März erstmals zur Wahl stellen. Platz eins der Liste, die von der Versammlung einstimmig in einem Block nominiert wurde, besetzt Unternehmensberater Mathias Stößlein, der in Mering Nachfolger von Hans-Dieter Kandler werden will. Die junge Mobilitätsmanagerin Mareike Hartung (Platz zwei) tritt in Dasing an und gleich dahinter kommt Manfred Graser. Der will das Pöttmeser Rathaus übernehmen. Vierter im Bunde ist Hermann Erbe (Platz acht). Der Bürgermeisterkandidat in Kühbach ist kurzfristig dazugestoßen.

Rund die Hälfte der Kandidaten kommt aus dem Süden

Dazu kommen weitere Gemeinderäte wie Kariene Eikelmann aus Ried, die neben Glas auch organisatorisch bei den Unabhängigen Verantwortung übernimmt. Traditionell bekommt die Wählergruppierung Stimmen vor allem nördlich der Autobahn. Das soll sich ändern: 20 der 43 Kandidaten stammen aus dem südlichen Teil des Wittelsbacher Landes und 20 sind weiblich. Vor allem wünschen sich die Unabhängigen aber jungen Zuwachs. Alle sechs amtierenden Kreisräte sind über 60. Jetzt wurden bewusst jüngere Bewerberinnen und Bewerber nach vorne gesetzt. Mit dabei sind wieder einige Künstler wie Andrea Dresely aus Pöttmes, Biolandwirte wie Walter Hollmann aus Affing, Mediziner wie der frühere Chefarzt am Aichacher Krankenhaus, Paul Watzinger, und sozial engagierte Menschen wie Heidi Bentele aus Aindling, Vorsitzende der Tschernobylhilfe.

Die Kandidaten

  • 1. Mathias Stößlein, selbstständiger Unternehmensberater, Mering, 40.
  • 2. Mareike Hartung, Mobilitätsmanagerin, Dasing, 29.
  • 3. Manfred Graser, Kfz-Meister, Pöttmes, 52.
  • 4. Kariene Eikelmann, Chemielaborantin, Ried, 46.
  • 5. Franziska Grimme, Zollbeamtin, Dasing, 30.
  • 6. Anne Glas, Designerin, Dasing, 64.
  • 7. Eva Ziegler, Rentnerin, Pöttmes-Ebenried, 65.
  • 8. Herrmann Erbe, Industriemeister, Kühbach-Paar, 57.
  • 9. Xaver Hörmann, Unternehmer, Rehling, 71.
  • 10. Martin Echter, Bürgermeister, Bautechniker, Sielenbach, 69.
  • 11. Franz Schindele, Bürgermeister, Pöttmes, 62.
  • 12. Ralf Hermle, Kriminalhauptkommissar, Mering, 47.
  • 13. Ursula Schütz-Harzen, Sekretärin, Mering, 63.
  • 14. Benedikt Wurm, Feinwerkmechaniker, Schmiechen-Unterbergen, 21.
  • 15. Adrian Schuster, Kfz-Mechatroniker, Friedberg, 28.
  • 16. Elisabeth Fischer, Handelsfachwirtin, Ried, 52.
  • 17. Michael Krämer, Prüf-/Projektingenieur, Mering, 49.
  • 18. Thomas Albert, Bankkaufmann i. R. Mering, 62.
  • 19. Heidi Büschl, Mittelschullehrerin, Aindling, 65.
  • 20. Margit Schuster, Gebäudereinigungsmeisterin i. R., Friedberg, 68.
  • 21. Adolf John, Verwaltungsangestellter, Friedberg, 67.
  • 22. Siegfried Bless, Diplom-Wirtschaftsinformatiker i. R., Ried, 65
  • 23. Josef Metz, Heizungstechniker, Aichach, 56.
  • 24. Thomas Huber, selbstständiger Energieberater, Pöttmes, 61.
  • 25. Dr. Josef Glas, Allgemeinarzt, Dasing, 69.
  • 26. Angelika Ströbele, Lehrerin, Obergriesbach, 61.
  • 27. Günter Wurm, Betriebsschlosser, Schmiechen-Unterbergen, 54.
  • 28. Annemarie Wurm, Hausfrau, Schmiechen-Unterbergen, 53.
  • 29. Bernd Prievert, Journalist i. R., Steindorf, 77.
  • 30. Dr. Paul Watzinger, Arzt i. R., Friedberg, 72.
  • 31. Claudia Trieb, Technische Angestellte i. R., Friedberg, 72.
  • 32. Erich Schuster, Gebäudereinigungsmeister i. R., Friedberg, 73.
  • 33. Michael Fingos, Heizungs- und Sanitärmeister, Aichach-Klingen, 50.
  • 34. Heidi Bentele, Hausfrau, Aindling, 80.
  • 35. Walter Hollmann, Biobauer, Affing, 61.
  • 36. Andrea Dresely, Textilkünstlerin, Pöttmes, 67.
  • 37. Katharina Fischer, selbstst. Kauffrau, Pöttmes-Osterzhausen, 56.
  • 38. Gabi Gerl-Kugler, Erzieherin, Pöttmes, 60.
  • 39. Eva Kolbinger, Heilpraktikerin, Pöttmes, 52.
  • 40. Katharina Wolke, Schmuckdesignerin, Pöttmes, 76.
  • 41. Monika Huber, Gärtnerin, Pöttmes-Osterzhausen, 49.
  • 42. Maria Mahl, Hausfrau, Kissing, 60.
  • 43. Karl Schorer, selbstständiger Elektrogroßhändler, Eurasburg, 54.
  • Ersatzkandidaten; Regina Hinterleuthner, Sozialpädagogin, Pöttmes-Osterzhausen, 62; Xaver Heichele, Rentner, Pöttmes-Osterzhausen, 76. (AN)





Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren