1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Unfallserie auf Autobahn nach Schneefällen

Polizeibericht

21.01.2018

Unfallserie auf Autobahn nach Schneefällen

Symbolbild
Bild: Julian Leitenstorfer

Ursache war fast immer nicht angepasste Geschwindigkeit. Bei Bergkirchen stellt sich nach einem Zusammenstoß heraus, dass ein Auto gestohlen war. Die Insassen flüchten

Die Schneefälle und häufig nicht angepasste Geschwindigkeit waren die Ursachen für mehrere Unfälle, die in der Nacht zum Sonntag auf der Autobahn passierten. Kurz vor 23 Uhr streiften sich laut Polizei zwischen Dasing und Adelzhausen in Richtung München zwei Autos. Laut Zeugenaussage war ein 26-jähriger aus München beim Überholen gegen die linke Seite eines Golf gestoßen. Eine schwangere Mitfahrerin und ein Kleinkind wurden zur Abklärung ins Aichacher Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird auf knapp 10000 Euro geschätzt. Die Autos wurden abgeschleppt.

Auto gestohlen Etwa um 2.30 Uhr touchierte auf der A8 bei Bergkirchen ein Ford Escort mit Augsburger Kennzeichen einen Richtung München fahrenden BMW. Der Ford hatte zum Überholen angesetzt und streifte wegen des Schneematschs mit der rechten Heckseite die linke Front des BMW. Beide Autos schleuderten nach rechts. Der BMW kam auf dem Seitenstreifen zum Stehen, der Ford flog über einen Graben, nachdem er den Wildschutzzaun durchbrochen hatte, so die Polizei. Als der BMW-Fahrer ausstieg, sah er einen Mann über die Felder in die Dunkelheit laufen. Der Motor des Ford lief noch. Die Streife der Autobahnpolizei löste das Rätsel schnell: Das Auto war gestohlen. Das war deutlich zu erkennen an der Tatsache, dass die Verkleidung unter der Lenksäule fehlte. Der Wagen war also kurzgeschlossen worden. Als eine Streife der Polizei Augsburg bei der Autobesitzerin nachfragte, wähnte diese ihren Wagen noch auf dem Parkplatz vor dem Haus. Trotz intensiver Suche wurden die Ford-Insassen nicht gefunden. Die Spuren mehrerer Personen führten zu einem Gehöft und verloren sich auf der weiterführenden Kreisstraße.

In Beton geprallt Kurz vor vier Uhr rutschte ein 24-Jähriger aus München zwischen Adelzhausen und Odelzhausen auf Schneematsch gegen die Beton-Mittelschutzwand. Alle drei Insassen blieben unverletzt, so die Polizei. Es entstand etwa 6000 Euro Sachschaden. Gegen 5 Uhr schleuderte zwischen Odelzhausen und Adelzhausen Richtung Stuttgart ein BMW links in die Betongleitwand. Die linke Spur war blockiert. Der 29-jährige Fahrer aus Augsburg wurde leicht verletzt ins Krankenhaus Aichach gebracht. Sachschaden: rund 5000 Euro. Diesem noch nicht abgesicherten Unfall ausweichend, kam ein 31-jähriger VW-Fahrer aus dem Landkreis Aichach-Friedberg ins Schleudern und stieß mit seinem Auto nach rechts in die Leitplanke. Er blieb unverletzt. Schaden: rund 5000 Euro. Inzwischen hatte sich auf der Gegenfahrbahn ein Mercedes aus dem Raum Donauwörth überschlagen, beide Insassen wurden leicht verletzt. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von rund 20000 Euro.

Bei einigen dieser Unfälle waren Feuerwehren aus Dasing, Adelzhausen, Odelzhausen und Sulzemoos sowie Notarzt- und Rettungswagen eingesetzt. (AN)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren