Newsticker

Erstmals seit neun Tagen: Italien meldet weniger als 700 Corona-Tote innerhalb von 24 Stunden
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Unterlagen zur Briefwahl kommen später: Schuld ist eine Korrektur

Aichach-Friedberg

14.02.2020

Unterlagen zur Briefwahl kommen später: Schuld ist eine Korrektur

Bürger, die auf ihre Briefwahlunterlagen zur Kommunalwahl warten, müssen sich im Landkreis Aichach-Friedberg noch etwas gedulden. Die Unterlagen werden eine Woche später als geplant per Post verschickt.
Bild: Symbolfoto: Matthias Becker

Bei der Auslieferung der Briefwahlunterlagen kommt es im Landkreis Aichach-Friedberg zu Verzögerungen. Auslöser ist eine Verbesserung auf dem Stimmzettel.

Die Ausgabe der Briefwahlunterlagen verzögert sich. Das hat die Stadt Aichach am Freitagvormittag mitgeteilt. Allerdings trägt im Rathaus niemand die Schuld an dieser Verzögerung. Briefwahlunterlagen könnten erst nach Verfügbarkeit der Stimmzettel ausgegeben werden, erklärten Vertreter der Stadtverwaltung vor Kurzem. Genau hier liegt im Moment das Problem.

Wie beim Landratsamt Aichach-Friedberg zu erfahren war, musste nachträglich eine Ergänzung auf einem Stimmzettel für die Kreistagswahl vorgenommen werden: Bei einem der Kandidaten wurde noch ein Ehrenamt hinzugefügt. Dadurch wurde der Name der Partei des nebenstehenden Wahlvorschlags verschoben. Die Formatierung war also dahin.

Aichach: Landratsamt muss neuen Druckauftrag erteilen

Solch einen Formatierungsfehler darf nur die Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern – kurz AKDB – wieder korrigieren, wie eine Sprecherin des Landratsamtes erklärte. Das sei bereits am Donnerstag geschehen. Anschließend hat das Landratsamt einen neuen Druckauftrag für die noch nicht gedruckten Stimmzettel erteilt. Im Laufe der Woche werden die Stimmzettel erwartet, die dann zügig weiterverteilt werden. Danach erst können die Briefwahlunterlagen verteilt werden.

Unterlagen zur Briefwahl kommen später: Schuld ist eine Korrektur

Die Aichacher werden ihre Post zur Briefwahl also nicht, wie ursprünglich angekündigt, am Dienstag, 18. Februar, im Briefkasten haben, sondern voraussichtlich erst am Rosenmontag, 24. Februar.

Lesen Sie auch:



Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren