1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Vereine suchen dringend Freiwillige

Aichach-Friedberg

04.05.2019

Vereine suchen dringend Freiwillige

Freiwillige Helfer werden überall gebraucht. In den Vereinen im Wittelsbacher Land fehlen immer öfter Ehrenamtliche, die Verantwortung übernehmen.
Bild: Alexander Kaya Symbolfoto

Immer mehr Vereine im Wittelsbacher Land kämpfen um ihr Überleben. Es fehlt an Ehrenamtlichen, die Verantwortung übernehmen. Das sagen die Vorstände

Lobeshymnen auf die freiwillige Helfer sind keine Seltenheit. Allerdings ist das auch die einzige direkte Anerkennung, die Ehrenamtler für die Aufopferung ihrer Freizeit erhalten. Vereine im Landkreis Aichach-Friedberg und darüber hinaus haben zunehmend Probleme, Posten überhaupt zu besetzen. In den vergangenen Monaten kämpften vor allem Gartler in der Region um das Überleben.

Wie wir berichteten, drohte dem Dasinger Gartenbauverein erst kürzlich das Aus. In letzter Sekunde fanden sich noch einige Mitglieder, die vakante Positionen im Vorstand übernahmen, die Vorsitzende Lucia Martin wollte ohnehin im Amt bleiben. Immer noch suchen die Dasinger Gartler aber einen Gerätewart. „Es ist wohl ein gesellschaftliches Problem. Fast niemand möchte unentgeltlich Zeit für andere Menschen investieren. Vor allem fehlt der Nachwuchs“, sagt die Vorsitzende Martin. „In unserem Fall ist es so, dass viele danach rufen, dass man mehr für die Natur tun sollte. Aber wenn es daran geht, Verantwortung zu übernehmen, sagen einem die selben Leute, sie hätten überhaupt keine Zeit, sich einzubringen.“ Martin sieht nur eine Möglichkeit, Freiwillige zu gewinnen: „Man muss einfach alle Veranstaltungen publik machen, die man ausrichtet, um Aufmerksamkeit zu erzielen.“ Am ehesten finde der Verein neue Interessenten über die Familien und bekannten der Mitglieder. Martin zeigt sich zwar froh, dass es diesmal noch funktioniert hat den Vorstand zu besetzen, fürchtet jedoch, dass der negative Trend anhält.

Bei den Kissinger Gartlern ist die Situation kritisch

Noch kritischer ist die Situation bei den Kissinger Gartlern. Das Durchschnittsalter der Vereinsmitglieder beträgt 73 Jahre, der Vorsitzende Wilfried Gilch legt sein Amt nach 36 Jahren nieder. „Aktuell ist völlig unklar, wie und ob es weitergeht“, sagt der 77-Jährige. „Wir sind vor allem noch auf der Suche nach einem Ersten und einem Zweiten Vorsitzenden.“ Gilch bleibt aber optimistisch: „Ich gehe davon aus, dass wir schon jemanden finden werden. Es sind gerade erst zwei jüngere Mitglieder in den Verein eingetreten, das macht Hoffnung.“ Trotzdem beobachtet Gilch, dass es für Vereine generell immer schwerer werde, Nachwuchs zu gewinnen: „Die junge Generation nimmt zwar Veranstaltungen wahr, möchte sich aber häufig nicht fest an einen Verein binden und in der Verantwortung stehen.“ Eines der Hauptprobleme sei, dass man als Vorstandsmitglied eines Vereins regelmäßig und zu bestimmten Terminen Zeit finden müsse.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Ende Oktober rang das Affinger Partnerschaftskomitee Lobez ums Überleben. Obwohl der Affinger Bürgermeister Markus Winklhofer und auch der Vereinsvorsitzende Lorenz Drexl viele Einladungen versendet hatten, kamen nur wenige Interessierte zur Hauptversammlung mit Neuwahlen. Weil die Partnerschaft zwischen der Gemeinde Affing und dem polnischen Lobez weiter besteht, entschloss sich die Versammlung damals, den Vorstand zu minimieren. So ist zumindest gewährleistet, dass der interkulturelle Austausch von Affinger Seite organisiert wird. Der Verein war vor etwa 20 Jahren mit mehr als 40 Mitgliedern gegründet worden.

Auch der Aichacher Obst- und Gartenbauverein muss auf eine schrumpfende Vereinsspitze reagieren. So fällt das Jahresprogramm der Gartler heuer erstmals schmaler aus, weil der immer kleiner werdende Vorstand die Organisation aller Aufgaben sonst nicht mehr bewältigen könnte. (mit kabe)

Lesen Sie dazu auch Die Aichacher Gartler suchen Verstärkung Partnerschaftskomitee Lobez ringt um seine Zukunft

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
IMG_8823.JPG
Hollenbach

Gaudi beim Elferschießen in Gummistiefeln beim TSV

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen