1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Verfolgungsjagd: Mann rast mit Auto auf Polizisten zu

04.02.2008

Verfolgungsjagd: Mann rast mit Auto auf Polizisten zu

Mindestens 15 Beamte und ein Polizeihubschrauber lieferten sich am Sonntagvormittag eine wilde Verfolgungsjagd mit einem 23-Jährigen quer durch Aichach. Am Ende gewannen die Polizisten. Sie ermitteln nun wegen zwölf möglicher Delikte gegen den Mann. Angefangen bei gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr über Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte bis hin zu möglicherweise Körperverletzung.

Was genau am frühen Sonntagmorgen passierte, darüber rätseln die Beamten noch. Fest steht inzwischen, dass der 23-Jährige und seine 29-jährige Freundin (beide aus Aichach) in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei einer Faschingsveranstaltung in einer Sportgaststätte im Landkreis Dachau gewesen waren. Dort kam es laut Polizei wohl zu einem Beziehungsstreit zwischen den beiden. Unklar ist allerdings, ob der Mann der 29-Jährigen drohte, mit dem Messer auf sie loszugehen oder ob er es tatsächlich tat.

Als die 29-Jährige am frühen Morgen nach Aichach zurückkam, wollte sie laut Polizei nicht in ihrer Wohnung am Neuen Friedhof übernachten. Sie schlief stattdessen bei ihrer Schwester. Wie sich später herausstellen sollte, war das wohl eine kluge Entscheidung. Denn am Morgen stattete der 23-Jährige der Wohnung seiner Freundin einen Besuch ab. Als niemand öffnete, rastete er aus und trat nach Auskunft der Polizei die Wohnungstüre ein.

Das wiederum weckte bei den Polizeibeamten die schlimmsten Befürchtungen. Sie waren zwischenzeitlich von der Mutter der 29-Jährigen alarmiert worden. In deren Anruf bei der Polizeidirektion Augsburg war von einer Messerstecherei die Rede gewesen. Mehrere Polizeistreifen brausten daraufhin zur Wohnung der Tochter, trafen sie dort aber nicht an. Sie kam später selbst zur Aichacher Polizeiinspektion. Mindestens 15 Beamte, dazu ein Polizeihubschrauber vom Münchner Flughafen machten sich auf die Suche nach dem Mann.

Verfolgungsjagd: Mann rast mit Auto auf Polizisten zu

Die zwischenzeitlich eingeleitete Fahndung führte bald zum Erfolg. Der Aichacher hatte sich das Auto seiner Freundin geschnappt und damit das Weite gesucht. Ein couragierter Polizist stellte sich ihm in den Weg und forderte ihn zum Anhalten auf. Der Verdächtige jedoch drückte aufs Gaspedal und hielt direkt auf den Beamten zu. Dieser konnte sich mit einem Sprung zur Seite retten und traf sogar noch mit einem gezielten Schuss den linken Hinterreifen des Fluchtwagens.

Dieser Treffer war allerdings nicht der ausschlaggebende Grund dafür, dass der 23-Jährige ein paar hundert Meter weiter in einem Gartenzaun an der Zugspitzstraße landete und zu Fuß weiter fliehen musste. Der Mann hatte laut Polizei bereits zuvor mehrere kleine Unfälle gebaut und dabei den rechten Vorderreifen kaputt gefahren. Nach einer wilden Hatz durch mehrere Gärten nahmen die Beamten den 23-Jährigen am Wertstoffhof fest. Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen übernommen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren