Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Vier Schwerverletzte und 50.000 Euro Schaden bei Unfall auf B13

Haimhausen

31.08.2020

Vier Schwerverletzte und 50.000 Euro Schaden bei Unfall auf B13

Zu einem schweren Unfall ist es am Sonntag gegen 19:45 Uhr auf der B13 bei Haimhausen gekommen.
Bild: Alexander Kaya (Symbolbild)

Bei Haimhausen gerät ein Fahranfänger auf die Gegenspur und es kracht. Gleich vier Personen werden mit dem Rettungshubschrauber in Krankenhäuser geflogen.

Zu einem schweren Unfall ist es am Sonntag gegen 19:45 Uhr auf der B13 bei Haimhausen gekommen. Ein 18-Jähriger war mit seinem BMW in Richtung Fahrenzhausen unterwegs. Am Maisteiger Berg kam er laut Polizei ins Schleudern, dadurch auf die Gegenfahrbahn und krachte in einen entgegenkommenden Kia. Die 76-jährige Fahrerin sowie ihre 47-jährige Mitfahrerin wurden schwerst verletzt. Beide mussten mit Hubschraubern in die Kliniken Großhadern und Harlaching geflogen werden.

Nach Unfall auf B13 bei Haimhausen: Polizei sucht Hund

Der Fahranfänger aus Oberschleißheim und sein 18-jähriger Beifahrer wurden eingeklemmt. Die eingesetzten Feuerwehren befreiten die Schwerverletzten aus dem Fahrzeug. Beide wurden ebenfalls in Krankenhäuser beflogen. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 50.000 Euro. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Unfallstelle bestellt. Die B 13 war für mehrere Stunden komplett gesperrt. Die Polizei suchte zusätzlich noch nach einem Hund, der sich im Kia befand. Er wurde nach einiger Zeit wohlbehalten aufgefunden und Angehörigen der Verunglückten übergeben. (AZ)

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren