1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Volksbegehren "Rettet die Bienen": Kreis überspringt Hürde locker

Aichach-Friedberg

11.02.2019

Volksbegehren "Rettet die Bienen": Kreis überspringt Hürde locker

Sie werben fürs Volksbegehren "Rettet die Bienen" vor dem Aichacher Rathaus am Tandlmarkt: Stefan Höpfel und Angela Heinrich-Jung.
Bild: Katja Röderer

Bis Montag haben sich schon fast 15 Prozent der Wahlberechtigten eingetragen. Zwei kleine Gemeinden sind noch einstellig und ein Ort hat schon über 20 Prozent.

Das Volksbegehren „Artenvielfalt – Rettet die Bienen!“ läuft noch bis zum Mittwoch, 14. Februar, in ganz Bayern. Im Wittelsbacher Land ist die Zehn-Prozent-Hürde drei Tage vor Ende der Frist bereits locker übersprungen worden. Bis Montag haben sich laut einer Mitteilung des Landratsamtes in Aichach bereits rund 15.000 von 100.500 Wahlberechtigten in den Rathäusern der 24 Kommunen aus dem Kreis Aichach-Friedberg in die Unterschriftenlisten eingetragen. Das entspricht 14,7 Prozent.

In Mering und Kissing ist Zustimmung besonders hoch

Mitte vergangener Woche lag die Zustimmung bei knapp fünf Prozent. Öffnungszeiten am Abend und in einigen Gemeinden auch am Samstag brachten ganz offensichtlich einen zusätzlichen Schub. In nahezu allen Gemeinden ist die Zustimmung zweistellig. Ausnahmen sind nur Adelzhausen und Schiltberg mit aktuell 8,5 und 7,6 Prozent. Auffällig ist, dass die Zustimmung in den kleineren Gemeinden eher niedriger ist und in den größeren Kommunen wie Mering und Kissing (je 19,4 Prozent) meist höher.

Aus der Reihe tanzt da Baar mit rund 1160 Einwohnern und 21 Prozent Zustimmung – die höchste im Kreis. Gegner des Volksbegehrens kritisieren, dass vor allem die Bevölkerung in Städten und in Zuzugsgebieten unterschreibt, weil sie selbst keine Konsequenzen daraus hätten. Die von Einschränkungen betroffenen Landwirte leben in eher ländlich strukturierten Gemeinden.

Die Eintragungszeiten in den Kommunen im nördlichen Landkreis: Wo Bürger für Bienen unterschreiben können

Eintragungszeiten im Landkreis-Süden: Hier kann man für die Bienen unterschreiben

Lesen Sie dazu den Kommentar von Gerlinde Drexler: Insektensterben: Jeder hat es in der Hand

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
IMG_1223.JPG
Prozess in Aichach

Zu gutmütig: 41-Jähriger wird bestraft

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen