Newsticker

In NRW leben bereits zwölf Millionen Menschen im Corona-Risikogebiet
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Von Aichach nach Aachen

Ausstellung

20.04.2015

Von Aichach nach Aachen

Im Aichacher Köglturm stellt der Maler Georg Heider seine Bilder aus. Sie strotzen geradezu vor Lebensfreude.
Bild: Erich Echter

Im Köglturm präsentiert der Allgäuer Georg Heider seine Werke. Sie entstehen an einem ganz besonderen Ort

Im alten Aichacher Wehrturm, dem sogenannten Köglturm, dominiert momentan die Kunst. Bürgermeister Klaus Habermann hatte am Freitag zur Vernissage mit Bildern des Künstlers Georg Heider geladen.

Georg Heider stellt zum ersten Mal in Aichach aus. Mit der Schau, die unter dem Motto „Menschen sind mir wichtig“ steht, startet Georg Heider eine „Tournee ohne Grenzen“, wie er sagt. Aichach ist der Anfang, danach geht es heuer noch nach Bad Wörishofen, Aachen, Paderborn und Bielefeld. Für die Jahre 2016 und 2017 sind weitere Anlaufpunkte geplant.

Der gebürtige Allgäuer Georg Heider, der momentan sein Domizil in Spanien nahe Valencia aufgeschlagen hat, präsentiert Hinderglasbilder und Aquarelle mit vielen hochaktuellen Themen wie zum Beispiel Integration.

Wer die Bilder auf sich wirken lässt, spürt Lebensgefühle, die der Maler für den Betrachter darstellen will. Bei der Vorstellung seiner Werke sagte der Künstler: „Meine Motive entstehen in meinem Kopf.“

Die Ausstellung im Köglturm läuft noch bis einschließlich Sonntag, 3. Mai. Während der Öffnungszeiten steht der Künstler für die Besucher als Gesprächspartner zur Verfügung. (ech)

Die Ausstellung im Köglturm ist jeweils vom Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 12 Uhr und 17 bis 20 Uhr geöffnet.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren