Newsticker
Ja zur Ampel: Grüne stimmen für Koalitionsverhandlungen mit SPD und FDP
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Wallfahrt: Zu Fuß zur Schwarzen Madonna

Wallfahrt
15.06.2019

Zu Fuß zur Schwarzen Madonna

Mit Fahnen und Kreuzen zogen die Pilger über den Kapellplatz in die Basilika St. Anna in Altötting ein (rechts). Bei der Wallfahrtsgruppe 3 der Legio Mariens gab es einen Führungswechsel: (von links) die neue Leiterin Christina Neis, Josef Otteneder (scheidet aus), die scheidende Leiterin Hildegard Deuse und der neue Leiter Rudolf Loder.
2 Bilder
Mit Fahnen und Kreuzen zogen die Pilger über den Kapellplatz in die Basilika St. Anna in Altötting ein (rechts). Bei der Wallfahrtsgruppe 3 der Legio Mariens gab es einen Führungswechsel: (von links) die neue Leiterin Christina Neis, Josef Otteneder (scheidet aus), die scheidende Leiterin Hildegard Deuse und der neue Leiter Rudolf Loder.
Foto: Treml

Rund 500 Pilger aus Aichach-Friedberg sowie dem Dachauer und Augsburger Land ziehen drei Tage lang bis nach Altötting. Dabei verabschieden sich langjährige Organisatoren

Unter dem Motto „Heilen, was verwundet ist“ rief die Legio Mariens zur 63. Pfingstfußwallfahrt nach Altötting auf. Rund 500 Pilger, überwiegend aus dem Landkreis Aichach-Friedberg, dem Augsburger und Dachauer Umland meisterten mit der Gruppe 3 den dreitägigen Weg mit Beten, Singen, Stille und Ratschen. Zuvor versammelten sich die Teilnehmer am Pfingstsamstag in der Baldhamer Kirche Maria Königin zum Gottesdienst mit dem Friedberger Pallottinerpater Alexander Holzbach. Musikalisch umrahmt wurde er von dem 15-jährigen Stefan Sedlmair aus Durchsamsried bei Röhrmoos.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.