1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Weiße Rosen blühen in Aichach

Gedenken

28.07.2018

Weiße Rosen blühen in Aichach

Im neu gestalteten Eingangsbereich der Geschwister-Scholl-Mittelschule Aichach erinnern jetzt ein Beet mit weißen Rosen und eine Gedenktafel an die Namensgeber der Schule.
Bild: Christoph Schmidt

Geschwister-Scholl-Schule erinnert an Namensgeber

Die Hinrichtung der Geschwister Scholl vor 75 Jahren und die Namensgebung der Schule vor 20 Jahren nahmen Rektor Franz Negele und sein Lehrerkollegium zum Anlass, an sie zu erinnern: Sie haben den Eingangsbereich der Geschwister-Scholl-Mittelschule Aichach mit einem Beet mit weißen Rosen und einer Gedenktafel neu gestaltet.

Bürgermeister Klaus Habermann pflanzte die letzte weiße Rose ein und gratulierte der Schule zu der „schlichten, aber ausdrucksstarken Gedenkstätte“.

Habermann und Negele betonten, dass gerade in der heutigen Zeit Werte wie Zivilcourage, Freiheit und Menschlichkeit, wofür die Mitglieder der „Weißen Rose“ vorbildlich eintraten, für den Erhalt unserer Demokratie immens wichtig seien. Der Text der Gedenktafel lautet:

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Weiße Rose

Die Weiße Rose gilt heute als eine der wichtigsten Widerstandsgruppen gegen die nationalsozialistische Diktatur. Die bekanntesten Mitglieder waren die Geschwister Sophie und Hans Scholl.

Als Studenten riefen sie gemeinsam mit ihren Freunden Alexander Schmorell, Christoph Probst, Willi Graf und dem Universitätsprofessor Kurt Huber die Bevölkerung zum Widerstand gegen Adolf Hitler und sein Regime auf. Dazu fertigten sie Flugblätter an, die sie anonym verschickten. Bei der Verteilung der Flugblätter an der Münchner Universität kam es zur Verhaftung.

Schon vier Tage später, am 22. Februar 1943, wurden die Geschwister Scholl vor dem Volksgerichtshof zum Tode verurteilt und noch am gleichen Tag hingerichtet. (AN)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%201M4U0004.tif

Obere Vorstadt ist jetzt Baustelle

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden