1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Wenn Vier sechsstimmig singen

Konzert

22.11.2018

Wenn Vier sechsstimmig singen

Sie singen zu viert sechsstimmig. Das Vokal-Ensemble Wir4: (von links) Jens Ickert, Reinhold Wirsching, Johanna Häberlein und Cora Krötz.

Das Vokal-Ensemble Wir4 begeistert in Blumenthal mit seinem besonderen Klang. Wie das funktioniert, erklärt Gründerin Cora Krötz dem Publikum in der Schlosskirche mit Kugeln und einer Schnur

Cora Krötz, Johanna Häberlein, Reinhold Wirsching und Jens Ickert, zusammen Wir4, singen a cappella hauptsächlich eigene Kompositionen und Texte, aber auch bekannte Klassiker. Das Ungewöhnliche an ihrem Konzert in der fast ausverkauften Schlosskirche Blumenthal ist der faszinierende Klang ihres polyfonen Obertongesangs. Einfach ausgedrückt, die Zuhörer meinen, mehr Sänger zu hören als sie sehen.

Obertöne sind ein natürliches Schwingungsphänomen. Jeder Klang setzt sich aus unendlich vielen feinen Obertönen zusammen, die sich über diesem Grundton wie ein großer Akkord aufbauen. Wie das funktioniert, versucht die Schrobenhausener Musikerin Cora Krötz anhand eines Modells zu erklären. An einer Schnur hatte sie eine große Kugel, die für einen gesungenen Ton stand. Oberhalb dieser großen Kugel hingen an der Schnur viele kleine Kugeln für die Obertöne, die untrennbar mit dem Grundton verbunden sind. Ob das Publikum das verstanden hatte, sei dahingestellt. Cora Krötz meint: „So, jetzt wissen Sie’s. Sie können es auch gleich wieder vergessen, genießen Sie einfach!“

Sie selbst und ihr Kollege Jens Ickert beherrschen den Obertongesang, der durch eine besondere Technik ganz gezielte Obertonmelodien hervorbringt. Das bedeutet, Wir4 singen zu viert sechsstimmig, und das ganz ohne technische Hilfsmittel. Das Konzert wird zum Genuss. Einige Lieder kennt jeder, wie zum Beispiel „Chasing Cars“, „Georgia“, „Halleluja“ oder „Moon River“. Damit überraschen Wir4 alle. Diese Lieder hat jeder schon tausendmal gehört, aber bestimmt noch nicht so.

Auch die vielen Eigenkompositionen haben ihren ganz eigenen, faszinierenden Klang. Ein Hilfs-mittel braucht der A-cappella-Chor aber doch: Cora Krötz hat ihr Hang mitgebracht. Ein Hang ist ein Percussion-Instrument aus einer bronzegebürsteten Stahl-Legierung in Form eines Ufos oder zwei Schüsseln. Es erzeugt einen sphärischen Klang. Cora Krötz hatte eine zweijährige Konzertpause eingelegt und jetzt die neue Besetzung ihres Vokal-Ensembles Wir4 vorgestellt. Sie selbst und ihre drei Kollegen sind alle Profis in Gesang, Chorleitung und vielem anderen. Die Zuhörer bedankten sich für das Erlebnis mit lang anhaltendem Applaus.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
IMG_1223.JPG
Prozess in Aichach

Drogenhandel in Aichacher WG nach dem Prinzip „Kaffeekasse“

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen