1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Wessobrunner Gnadenbild im Mittelpunkt

05.12.2015

Wessobrunner Gnadenbild im Mittelpunkt

In der Unterbernbacher Kirche St. Martin hängt das Bild der „Marianischen Bruderschaft der Unbefleckten Empfängnis“.
Bild: Helene Monzer

Marianische Bruderschaft in Unterbernbach feiert

In der Unterbernbacher Kirche St. Martin hängt das Bild der „Marianischen Bruderschaft der Unbefleckten Empfängnis“. Dieses ursprünglich als Porträt einer deutschen Prinzessin entstandene Werk wurde im Jahre 1704 vom Hausmaler des Benediktinerklosters Prüfening bei Regensburg auf Bitten des Paters Angermayr von Wessobrunn in ein Marienbild umgewandelt. Es entsprach dem Schönheitsempfinden des 18. Jahrhunderts in so vollkommener Weise, dass es bald Verehrung fand. Dieses Wessobrunner Gnadenbild hat der Maler des Unterbernbacher Andachtsbildes in einen größeren Zusammenhang gesetzt, der die Tugenden Mariens ebenso verdeutlichen soll, wie das Wirken der göttlichen Gnade für den einzelnen Gläubigen.

Vor dem Blau der himmlischen Unendlichkeit tragen Engel, die auf Wolkenbänken schweben, das Bild der Gottesmutter empor. Es ist bekrönt durch eine Mondsichel, auf der in großen Buchstaben der Name Marias zu lesen ist, ein Zeichen für ihren Sieg über alle irdische Unbeständigkeit und Vergänglichkeit.

Das Wessobrunner Gnadenbild wurde Anfang des 18. Jahrhunderts Mittelpunkt der Bruderschaft zur „Unbefleckten Empfängnis Mariens“. Eine gedruckte Satzung aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts spricht davon, dass die Bruderschaft in Unterbernbach im Jahr 1707 gegründet wurde. Ein Visitationsbericht nennt allerdings als Gründungsdatum das Jahr 1732.

Am Sonntag, 6. Dezember, um 8.15 Uhr feiern die Unterbernbacher Gläubigen das „Marianische Bruderschaftsfest der Unbefleckten Empfängnis“ in der Pfarrkirche. Am 8. Dezember 1854 hat Pius IX. die Lehre von der Unbefleckten Empfängnis Mariä verbindlich als Glaubenssatz erklärt. (mz)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
07_Habermann_Klaus.jpg
Aichach

Bürgermeister Habermann tritt 2020 wieder an

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen