Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Wie aus dem Ei gepellt?

21.03.2009

Wie aus dem Ei gepellt?

Die Kleidung zur Kommunion ist für Eltern und Kinder ein ganz wichtiges Thema. Sie sollte feierlich und schick, aber auch für Kinder noch tragbar sein, denn schließlich haben sie die Sachen ja einen Tag lang an. Sieglinde Zisler, Leiterin der Deutschen Meisterschule für Mode in München, gibt Tipps:

Alle Kinder, die ich kenne, sind lebhaft, und die Kleidung muss das aushalten können. Die Kinder müssen sich in der Kleidung normal bewegen können.

Einfache Kleidung sieht am besten aus. Ich muss nicht ein Kleid aus Seide mit Spitze usw. nehmen. In Bayern ist es für mich ganz wichtig, dass ein Mädchen auch in einem einfachen Dirndl gehen kann.

Für einen Jungen ist ein kleiner Anzug schon wirklich entsprechend. Es muss nicht dunkelblau sein, einen blauen Blazer und eine dunkle Hose kann ich mir auch vorstellen. Oder eben mit der Mode gehen: Da ist gerade Samt angesagt - also ein Samtanzug, aber eher in einer Farbe wie Braun, damit es zum Kind und zum Alter passt. Das Hemd darunter kann auch ohne Krawatte, aber mit offenem Kragen getragen werden, obwohl viele kleine Jungen auch den Wunsch nach der ersten Krawatte haben.

Wie aus dem Ei gepellt?

Die Schuhe müssen zum Gesamtoutfit passen. Bei einem Mädchen mit einem weißen Kleid müssen es natürlich auch weiße Schuhe sein. Beim Jungen eher dunkle Schuhe und keine Turnschuhe.

Als Kopfschmuck würde ich eine geflochtene Frisur empfehlen - vor allem zur Tracht - und dazu einen Kranz aus Bruch- und Schleierkraut.

Mehr Infos im Internet unter

www.erstkommunion.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren